Autofahrer prallt gegen Haus und Auto

Lesedauer: 2 Min
 Der Mann am Steuer stand wohl unter den Einfluss von Drogen.
Der Mann am Steuer stand wohl unter den Einfluss von Drogen. (Foto: dpa / Karl-Josef Hildenbrand)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Sonntag in Ulm ist ein 41 Jahre alter Autofahrer gegen ein Haus sowie ein Auto gefahren. Seinen Führerschein ist der berauschte Fahrer erst einmal los.

Der 41-Jährige war laut Polizeiangaben gegen 11.30 Uhr in der Zinglerstraße in Richtung Erbach unterwegs. Im Bereich der Georgstraße kam er mit seinem VW nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Dachrinne eines Gebäudes. Anschließend fuhr er über einen Gehweg und gegen einen geparkten Skoda.

Bei der Unfallaufnahme hatten die Polizisten den Verdacht, der mutmaßliche Verursacher stünde unter der Einwirkung von Drogen. Deswegen musste der Mann eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Der Sachschaden am VW beträgt etwa 3.000 Euro, der am Skoda rund 5.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Noch unklar ist die Schadenshöhe am Gebäude.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen