Auto verlassen aufgefunden: Polizei sucht mit Hubschrauber nach vermisstem Mann

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Mit einem Hubschrauber hatte die Polizei über dem Ulmer Norden nach einem verschwundenen Mann gesucht. Mittlerweile ist der 49-Jährige wohlbehalten wieder an seinem Auto aufgetaucht. Das bestätigt ein Polizeisprecher auf Nachfrage von Schwäbische.de. 

Ein Gewaltverbrechen hatten die Beamten von Anfang an ausgeschlossen, dennoch erschien das Verschwinden zunächst merkwürdig. Denn bereits am Mittag gegen 13 Uhr wurde ein verlassenes Fahrzeug mit Warnblinkanlage zwischen Ulm-Böfingen und Ulm-Jungingen auf der K9915 im Bereich der Albstraße, Ecke Hörvelsinger Weg aufgefunden. Der Fahrer war nicht aufzufinden, auch die Angehörigen wussten nicht, wo sich der Mann aufhält. Ab 19 Uhr kam deshalb auch der Hubschrauber und eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Nun steht fest: Dem Mann ist nichts zugestoßen. Auch für das verlassene Fahrzeug gebe es nun laut Polizeisprecher eine Erklärung: Das Auto habe nach Aussagen des Mannes einen technischen Defekt gehabt, weshalb er einen Abschleppdienst rufen wollte. Gegen 20 Uhr kam der Mann zum letzten Standort seines Autos zurück. Das war jedoch mittlerweile abgeschleppt worden. 

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen