Auto kracht in Rettungswagen – Fahrerin schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min
 Mit Blaulicht und Martinshorn fährt der Rettungswagen bei roter Ampel auf eine Kreuzung in Ulm. Eine Autofahrerin übersieht das
Mit Blaulicht und Martinshorn fährt der Rettungswagen bei roter Ampel auf eine Kreuzung in Ulm. Eine Autofahrerin übersieht das Einsatzfahrzeug. (Foto: dpa / Nicolas Armer)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Montag mit einem Rettungswagen im Einsatz ist eine 59-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Rettunswagen kurz nach 13 Uhr auf dem Berliner Ring in Richtung Ulm-Lehr. Der Rettungswagen war mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn unterwegs.

An der Kreuzung Albert-Einstein-Alle/Talstraße zeigte die Ampel Rot. Der 39-jährige Fahrer des Rettungswagens verringerte seine Geschwindigkeit und fuhr vorsichtig mit Sondersignalen in den Kreuzungsbereich.

Rettungsfahrzeug übersehen

Eine 59-Jährige kam mit ihrem Auto von links aus der Talstraße. Sie wollte geradeaus in Richtung Albert-Einstein-Allee fahren. Sie übersah den Rettungswagen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Der Rettungswagen wurde nach rechts geschleudert und blieb liegen. Die Autofahrerin stieß noch gegen ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Die 59-Jährige erlitte schwere Verletzungen.

Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der Fahrer der Rettungswagen wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen