Auto überschlägt sich: Drei Verletzte nach schwerem Unfall

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall im Neu-Ulmer Stadtgebiet in den frühen Samstagmorgenstunden sind zwei Menschen schwer und eine Person leicht verletzt worden. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben gegen den Fahrer des verunfallten Fahrzeugs wegen fahrlässiger Körperverletzung.  

Demnach sei der 19 Jahre alte Autofahrer nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich und kam im angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen. 

Im Fahrzeug befanden sich außerdem dem Fahrer noch zwei weitere Personen. Der Fahrer sowie ein 20-jähriger Beifahrer zogen sich schwere Verletzungen zu. Sie wurden in Ulmer Krankenhäuser verbracht. Der dritte Fahrzeuginsasse, ein ebenfalls 20-Jähriger, wurde nur leicht verletzt.

Verletzte kommen in Ulmer Krankenhäuser

Die Gründe, die schlussendlich zum Unfall geführt haben, müssen nach Angane der Polizei im Rahmen der Ermittlungen erörtert werden. Von einem technischen Defekt gehen die Behörden bislang nicht aus. Fehlverhalten Dritter könne ebenfalls ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Beim Pkw wird von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen. Der Schaden beläuft sich schätzungsweise auf 4000 Euro.

Zur Unterstützung vor Ort wurden Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Neu-Ulm sowie Feuerwehr Pfuhl hinzugezogen, die insgesamt mit 26 Personen vor Ort waren.

Unfallschwerpunkte in Baden-Württemberg 2018

.embed-container { position: relative; padding-bottom: 56.25%; height: 0; overflow: hidden; max-width: 100%; } .embed-container iframe, .embed-container object, .embed-container embed { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; }

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen