Auf kurze Abkühlung folgt Freibadwetter

Lesedauer: 2 Min
Mann landet mit einem Kopfsprung im Wasser
Ein junger Mann landet nach einem Sprung vom Drei-Meter-Brett im Wasser. (Foto: Daniel Reinhardt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lsw

Trotz einer kurzen Abkühlung am Donnerstag können sich Sonnenanbeter im Südwesten weiter freuen. Am Mittwoch bleibt es in Baden-Württemberg noch weitgehend hochsommerlich, sagte Marco Puckert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwochmorgen.

Die Temperaturen liegen demnach bei 26 bis 28 Grad im Bergland sowie zwischen Ulm und dem Bodensee, ansonsten überall deutlich über der 30-Grad-Marke. Vereinzelter Regen sei demnach nicht ganz auszuschließen, größtenteils dürfte es jedoch trocken bleiben.

In der Nacht auf Donnerstag wird die Warmluft von kühler Atlantikluft verdrängt, die Temperaturen fallen um ganze 10 Grad: 15 bis maximal 19 Grad erwarten die Meteorologen dann am Donnerstag, im Bergland dürfte es sogar noch kühler werden. Die Sonne könne sich durchaus ab und zu zeigen, so Puckert. Wahrscheinlich regnet es aber auch zwischendurch.

Schon am Freitag ist wieder Freibadwetter angesagt: Um die 25 Grad soll es dann laut DWD wieder geben - allerdings nur kurz: In der Nacht schiebt sich bereits wieder Atlantikluft zurück ins Land und sorgt für einen eher kühlen Samstag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen