Apple fotografiert die Region – was dann mit den Daten passiert

Lesedauer: 2 Min
Auto an einer Ampel
Apple-Auto am Mittwoch an einer Kreuzung in Blaubeuren. (Foto: Thomas Heckmann)
Thomas Heckmann

Wer von den Fahrzeugen gefilmt wurde, kann sein Gesicht oder Fahrzeugkennzeichen von Apple unkenntlich machen lassen. Dazu kann eine E-Mail geschrieben werden an MapsImageCollection@apple.com, weitere Informationen gibt es unter maps.apple.com/imagecollection

Mehrere Kamerafahrzeuge sind derzeit in der Region unterwegs, um aktuelle Straßendaten und Beschilderungen für den Kartendienst Apple Maps zu erfassen. Bundesweit sind seit Ende Juli 80 Fahrzeuge im Einsatz, und seit Wochenbeginn auch im Alb-Donau-Kreis.

Am Dienstag wurden Ulmer und Neu-Ulmer Stadtteile kartografiert. Am Mittwochvormittag sind dann mehrere Fahrzeuge über die B28 in Richtung Blaubeuren, Schelklingen und Laichingen aufgebrochen. Laut einer von Apple selbst veröffentlichten Liste wäre die Region eigentlich erst zwischen dem 2. und dem 25. September befahren worden.

Die Kombi-Fahrzeuge sind auf dem Dach mit einem Kamera-System ausgestattet, dass nicht nur rund herum Bilder macht. Mit einem Lasersystem wird die Umgebung dreidimensional abgetastet, damit man auch die Entfernung zu den aufgenommenen Gebäuden bestimmen kann oder auch die genaue Lage von Fahrspurmarkierungen und Randsteinen an Kreuzungen und damit noch genaueres Kartenmaterial bekommt.

Daten nicht öffentlich

Diese Fülle an Daten wird nicht nur für Navigationssysteme benötigt, sondern auch, um selbstfahrende Fahrzeuge mit Grundinformationen zu versorgen. Die so gewonnenen Bilder werden aber nicht – wie bei Google StreetView – auch öffentlich zugänglich gemacht. Den Dienst „Look Around“ soll es nur Apple-intern geben. Spätestens nach 36 Monaten will Apple die Daten wieder löschen.

Wer von den Fahrzeugen gefilmt wurde, kann sein Gesicht oder Fahrzeugkennzeichen von Apple unkenntlich machen lassen. Dazu kann eine E-Mail geschrieben werden an MapsImageCollection@apple.com, weitere Informationen gibt es unter maps.apple.com/imagecollection

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen