„Amerika ist auf Rassismus und Hass aufgebaut“: Texaner blickt von Ulm aus auf die Wahl

plus
Lesedauer: 1 Min
Präsidentschaftswahlen in den USA - Südkorea
Wer das Rennen um das Weiße Haus am Ende für sich entscheidet, steht noch nicht fest. Für einen gebürtigen Texaner, der in Ulm lebt, ist klar, wer die bessere Wahl wäre. (Foto: Lee Jin-man/dpa)
Regio TV

Warum der amtierende US-Präsident Donald Trump so viele Stimmen holt, ist für den gebürtigen Amerikaner und Wahl-Ulmer eine klare Sache. Für das Land und die Welt wäre Joe Biden die bessere Wahl.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Lho Llmmoll hihmhl sgo mod mob khl Smei. Llllmoml Klmklgo ilhl dlhl 2013 ho kll Llshgo. Smloa kll malhlllokl OD-Elädhklol Kgomik Lloae dg shlil Dlhaalo egil? Bül heo lhol himll Dmmel: Lmddhdaod ook Emdd.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr Inhalte zum Dossier
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen