Alle Fahrten mit Bus, Bahn und Tram am Samstag kostenlos

Lesedauer: 6 Min

 Am Aktionstag „Ohne Auto – mobil“ am Samstag, 15. September, sind alle Fahrten mit Bus, Bahn und Tram kostenlos.
Am Aktionstag „Ohne Auto – mobil“ am Samstag, 15. September, sind alle Fahrten mit Bus, Bahn und Tram kostenlos. (Foto: Alexander Kaya)
Sebastian Mayr

Zwingen wollen sie niemanden, das gute Angebot soll überzeugen. Am Aktionstag „Ohne Auto – mobil“ am Samstag, 15. September, sind alle Fahrten mit Bus, Bahn und Tram kostenlos. „Damit verbinden wir die Hoffnung, dass der eine oder andere der sich sonst nicht in öffentliche Verkehrsmittel begibt, das einmal ausprobiert“, sagt Markus Zimmermann, der Sprecher des Nahverkehrsverbunds Ding.

Autos aus der Ulmer Innenstadt aussperren wollen die Organisatoren nicht. „Darüber wird immer wieder diskutiert und wir kommen immer wieder zu dem Schluss, dass es kontraproduktiv ist“, sagt Petra Schmitz. Sie leitet das Ulmer Agenda-Büro, das den Aktionstag gemeinsam mit Ding und dem Regionalverband Donau Iller des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) organisiert. „Das es ganz ohne Autos geht, der Illusion wollen wir uns nicht hingeben“, ergänzt Schmitz.

„Dramatisch, dass wir den Aktionstag immer noch brauchen“

BUND-Regionalgeschäftsführerin Daniela Fischer hat beim Sortieren und Aufräumen alte Fotos vom ersten Aktionstag gefunden. Im ersten Moment habe sie sich über die Bilder gefreut, sagt Fischer. „Aber eigentlich ist es dramatisch, dass wir den Aktionstag immer noch brauchen“, betont sie. Deswegen sei es wichtig, dass „Ohne Auto – mobil“ nicht bloß ein Event sei, sondern ein dringliches Thema.

Wie die Ulmer Innenstadt ohne parkende Autos aussehen könnte, soll eine zweite Aktion zeigen, die parallel läuft: Der „Green Parking Day“ von zehn bis 15 Uhr. Dafür werden am Samstag ab 6 Uhr morgens insgesamt 25 Kurzzeitparkplätze in der Ulmer Innenstadt gesperrt. Dort bauen Händler und Vereine Stände auf, um die Besucher zu unterhalten.

Im vergangenen Jahr waren diese Plätze in der ganzen Stadt verteilt. Nun ist der Radius kleiner: Der „Green Parking Day“ konzentriert sich auf Pfauengasse, Dreikönigsgasse, Herrenkellergasse und Hafenbad. Dadurch soll das Angebot stärker auffallen als im Vorjahr. Die Stände sind vielfältig, unter anderem gibt es Mitmach-Aktionen für Kinder, ein Ausflugs-Memory, einen Skat-Tisch und ein buntes Programm aus Musik, Zauberei und mehr.

Mehr als 40 Veranstaltungen finden in Ulm und den umliegenden Landkreisen statt, die Orte sind öffentlich erreichbar. Angeboten werden beispielsweise eine Sonderführung durch die Höhlenhalle Hohle Fels und naturkundliche Führungen in Senden und Roggenburg. In Ulm spielen auch regionale Lebensmittel eine wichtige Rolle: beim Markt „ulm isst gut“, der von 12 bis 19 Uhr am Haus der Begegnung stattfindet.

Freie Fahrt mit Bus und Bahn

Von Samstag, 15. September, 0 Uhr, bis Sonntag, 16. September, 4.30 Uhr, sind alle Fahrten mit Bus, Tram und Bahn im Kreis Neu-Ulm, in Ulm, im Kreis Biberach und im Alb-Donau-Kreis kostenlos. Dazu kommen die Strecken nach Geislingen (Göppingen), Münsingen (Kreis Reutlingen) und Aulendorf (Kreis Ravensburg). Ausführliche Informationen in der Broschüre zum Aktionstag oder im Internet unter ding.eu.

Kulturnacht in der Doppelstadt
Ob Feuershow und Akrobatik, Bandkonzert oder Theater – kulturell wird diesen Samstag in Ulm und Neu-Ulm wieder viel los sein. Zur Kulturnacht haben sich Kulturbetriebe und Künstler wieder Neues einfallen lassen – um ihr Publikum zu begeistern, zu provozieren, zum Nachdenken anzuregen. Unter 140 kreativen Angeboten kann sich jeder Besucher etwas Passendes heraussuchen.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen