A8-Auffahrt an der B10 wird für drei Wochen gesperrt

Lesedauer: 2 Min
Die A8-Auffahrt wird gesperrt.
Die A8-Auffahrt wird gesperrt. (Foto: Sebastian Kahnert)
Schwäbische Zeitung

Der sechsspurige Ausbau der A8 zwischen Ulm und Hohenstadt schreitet voran. Wegen anstehender Baumaßnahmen kommt es ab Samstag, 9. Mai, zu einer dreiwöchigen Sperrung einer A8-Auffahrt an der Anschlussstelle Ulm-West.

Betroffen sind jedoch die A8-Auffahrt in Richtung München von Geislingen über die B10 kommend. Die übrigen Auf- und Ausfahrten sowie die Hauptfahrbahnen der Autobahn sind von der Sperrung nicht betroffen.

So wird der Verkehr umgeleitet

Für die gesperrte Auffahrt erfolgt die Umleitung über die B10 nach Süden bis zur Anschlussstelle Ulm-Lehr. Von dort über die B10 zurück nach Norden zur Auffahrt der Autobahn Richtung München. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Grund für die Sperrung: An der A8 zwischen Dornstadt und Ulm-Nord soll im Juli im Baustellenbereich der Verkehr beider Fahrtrichtungen von der derzeit genutzten alten nördlichen Bestandsfahrbahn auf die bis dann fertige südliche Fahrbahn verlegt werden. Im Anschluss beginnt der Ausbau der neuen Richtungsfahrbahn Stuttgart.

Bereits ab dem 9. Mai wird der Verkehr an der Anschlussstelle Ulm-West, der von der B10 aus Richtung Ulm kommt und in Richtung München fährt, auf der dann fertiggestellten Verteilerfahrbahn geführt.

Westlich davon ist innerhalb der Anschlussstelle Ulm-West auf dieser Verteilerfahrbahn noch ein Lückenschluss herzustellen.

Wegen diesen Arbeiten muss die Fahrbeziehung von der B10, Auffahrt von Geislingen, auf die A8 in Richtung München gesperrt werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen