35-Jähriger stirbt nach Karambolage auf der A8

Lesedauer: 4 Min
Erklärvideo: So funktioniert die Rettungsgasse
Deutsche Presse-Agentur

Bei einer Karambolage auf der A8 bei Burgau ist ein 35-Jähriger tödlich verletzt worden. Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Ein 37-jähriger Lastwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Insgesamt fuhren bei dem Auffahrunfall zwei Lastwagen und ein Autotransporter ineinander. Zudem wurde ein Abschleppfahrzeug beschädigt. Den Anfang nahm das Unglück den Angaben zufolge, als ein Lastwagenfahrer das Abschleppfahrzeug streifte, das gerade ein auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg liegengebliebenes Pannenauto auflud.

Der Lkw-Fahrer bremste ab, um den Schaden zu begutachten. Ein dahinter fahrender Lastwagen sowie ein hinter diesem fahrender Autotransporter konnten nicht mehr bremsen und fuhren auf.

In welchem Fahrzeug der tödlich Verunglückte gesessen hatte, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt. Es entstand ein Stau von etwa zehn Kilometern Länge. Die Bergungsarbeiten waren am Abend noch nicht abgeschlossen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen