27-Jährige zu schnell auf B28 unterwegs – Auto überschlägt sich

Lesedauer: 2 Min
 Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 3000 Euro an.
Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 3000 Euro an. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin ist am frühen Donnerstagmorgen bei einem Unfall auf der B28 bei Neu-Ulm leicht verletzt worden. Sie war laut Polizei zu schnell unterwegs und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei war die 27-Jährige gegen 1.45 Uhr mit ihrem Kleinwagen zunächst auf der B28 in Richtung Süden unterwegs. Als sie weiter auf der Überleitung in Richtung B30/Biberach fuhr, geriet sie dort vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab.

Nach dem Überfahren eines Leitpfostens und einer Warntafel rutschte der Wagen die Böschung entlang und überschlug sich, bevor er wieder auf den Rädern zum Stehen kam. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Da die beiden Kennzeichenschilder am Fahrzeug entstempelt waren, wird nun ermittelt, ob das Auto ordnungsgemäß versichert war. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 3000 Euro an.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen