17-Jähriger zieht bei einer Polizeikontrolle eine Waffe

Lesedauer: 2 Min
 Umfassend hat die Polizei Passanten auf der Donauwiese kontrolliert.
Umfassend hat die Polizei Passanten auf der Donauwiese kontrolliert. (Foto: Friso Gentsch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Nach einem verdächtigen Hinweis haben zahlreiche Polizisten am Donnerstag eine Personengruppe in Ulm auf der Donauwiese überprüft, teilt die Behörde nun mit.

Gegen 19.15 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei. Im Bereich des Metzgerturms hielt sich wohl eine größere Personengruppe auf. Der Zeuge beobachtete, dass Personen innerhalb der Gruppe mit einer Pistole hantierten. Mehrere Polizeistreifen rückten an und kontrollierten die Personen, die sich auf mehrere Gruppen verteilt hatten. Während der Kontrollmaßnahmen zog plötzlich ein 17-Jähriger eine Waffe hervor.

Pistole ist nur Spielzeug

Polizisten forderten ihn auf die Waffe abzulegen. Der Aufforderung kam der 17-Jährige nach. Die Beamten nahmen ihn vorübergehend in Gewahrsam. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der junge Mann wieder seiner Wege gehen. Bei einer weiteren Person fanden die Polizisten noch ein längeres Küchenmesser. Das stellte die Polizei vorläufig sicher.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade