Suppinger Jugend lockt unter die Schirme

Lesedauer: 3 Min

Gut besucht war der Hock in Suppingen.
Gut besucht war der Hock in Suppingen. (Foto: Scharbert)
Christian Scharbert

Feierlich, aber auch gemütlich ist es am Wochenende im und um den Suppinger Jugendraum zugegangen. Einen Grillabend am Samstag und ihren Sommerhock am Montag stellten etwa 20 Jugendliche auf die Beine. Das Fest ist besonders an die Suppinger gerichtet, um den Jugendraum kennenzulernen.

„Gerade auch ältere, erwachsene Suppinger können uns durch den Hock kennenlernen“, erklärt Vorstand Phillipp Bohnacker. Klein aber fein ziehen die Jugendlichen den Hock seit 17 Jahren auf. 24 Mitglieder zählt der Verein „Jugendraum“. 20 von 24 Mitgliedern konnten die Organisatoren als helfende Hand für das Wochenende gewinnen – Hilfe von Angehörigen oder anderen Vereinen sei nicht nötig. „Das macht den Jugendraum im Ort angesehen. Die Suppinger loben uns beim Hock für das, was wir organisiert haben“, berichtet Phillipp Bohnacker. Anders als andere Jugendvereine und Organisatoren setzt der Suppinger Jugendraum nicht auf rauschende Partys. Vielmehr ginge es um das Kennenlernen der jungen Menschen untereinander, ergänzt der zweite Vorstand Steven Erz: „Bei ruhigen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen fällt es leichter, untereinander ins Gespräch zu kommen. Das schafft eine zwanglose und lockere Stimmung, wegen der viele dann öfters in den Jugendraum kommen.“

Einen klassischen kleinen Dorfhock rund um den Jugendraum zu etablieren, ist aufgrund vieler ähnlicher Veranstaltungen im Sommer kein leichtes Unterfangen. Die Jugendlichen sehen sich aber nicht als Konkurrenten anderer Suppinger Vereine an, wenn es um die Besuchergunst bei Veranstaltungen geht, versichert Phillipp Bohnacker: „Die Terminabsprache mit anderen Vereinen funktioniert gut. Über zu wenige Besucher kann sich glaube ich niemand beklagen. Außerdem geht es uns weniger um Einnahmen, als darum, auf uns und den Jugendraum aufmerksam zu machen.“

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen