Machtolsheim verliert Pfarrerin

Lesedauer: 2 Min
 Pfarrerin Sandra Hauser trat die Stelle im März 2015 an.
Pfarrerin Sandra Hauser trat die Stelle im März 2015 an. (Foto: memu)

Ein voraussichtlicher Wechsel kündigt sich für die Pfarrstelle Machtolsheim-Suppingen an: Sandra Hauser geht im März 2017 in Mutterschutz und wird ihre Gemeinde nach der Elternzeit verlassen.

Genauere Angaben kann die Pfarrerin derzeit nicht machen, setzte aber die Gemeindeglieder im Rahmen eines Gottesdienstes davon in Kenntnis.

„Mit dem Wechsel sind verschiedene familiäre Entscheidungen verbunden, der aber allesamt noch nicht spruchreif sind“, so Sandra Hauser, der derzeit mit ihrem Ehemann im Suppinger Pfarrhaus lebt. Nachdem Jörg-Michael Bohnet im Jahr 2013 die Gemeinde verließ, war die Stelle bis zum Frühjahr 2015 nicht mehr besetzt. Pfarrer Bruno Schneckenburger hatte im Oktober 2014 die Vertretung übernommen.

Sandra Hauser stammt aus Böblingen. Erst in ihrer Konfirmationszeit stieg ihre Verbundenheit zur Religion, verriet sie bei ihrer Einsetzung. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Theologiestudium. „Ich wollte mehr erfahren.“

Von da an musste sie bis zu ihrer ersten Stelle als Pfarrerin einen langen Weg beschreiten: sieben Jahre Theologiestudium in Tübingen, Hamburg und Minsk und drei Jahre Vikariat (Ausbildung) in Ditzingen-Hirschlanden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen