Zwei Niederlagen für den Oberligisten TuS Urspringschule

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Zwei Spiele innerhalb weniger Tage hat die Mannschaft der TuS Urspringschule in der Basketball-Oberliga absolviert. Beide gingen verloren. Bei der BSG Vaihingen-Sachsenheim am Wochenende erwischte die Urspringschule, die sich aus NBBL-Nachwuchsspielern aus Urspring zusammensetzte, keinen guten Start und lag nach zehn Minuten mit 14:24 im Rückstand. Danach drehten die Gäste auf, erzielten im zweiten Abschnitt 28 Punkte zur 42:37-Pausenführung. Vaihingen-Sachsenheim kam nach dem Seitenwechsel heran, mit einem hauchdünnen Vorsprung für die Urspringschule (56:55) ging es ins letzte Viertel. Die Heimmannschaft setzte sich schließlich in der umkämpften Partie mit 94:89 durch. Korbärmer war das vorgezogene Spiel der TuS am Tag der deutschen Einheit zu Hause gegen Howie’s TSG Söflingen II. Mit 50:53 verlor die Urspringschule das Derby, in dem sie nach dem ersten Viertel mit 17:9 geführt hatten. Zur Halbzeit lagen dann die Söflinger vorn (31:28), deren knapper Vorsprung auch nach dem dritten Viertel und am Ende Bestand hatte. Die meisten Punkte für die TuS Urspringschule erzielten gegen Vaihingen-Sachsenheim Dejan Puhali (19), Timo Mehrtens, Kevin Strangmeyer (jeweils 16), Tim Martinez (15) und Jack Schneider (14), gegen Söflingen trafen Jack Schneider (15), Tim Martinez (11) und Kevin Strangmeyer (10) zweistellig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen