Waldhutzla feiern mit 17 Gastzünften

Lesedauer: 3 Min
Elisabeth Sommer
Freie Mitarbeiterin

Die Schelklinger Narrenzunft „Waldhutzla“ hat einen gut besuchten Brauchtumsabend gefeiert. Trotz widriger Straßenverhältnisse füllte sich nach einer leichten Verzögerung die Stadthalle und dann ging auch das Programm los. Zunftmeister Kai Heuschmid begrüßte die Gäste und sagte die unterschiedlichen Auftritte an. Zwei Zünfte hatten wegen Krankheitsfällen ihren Bühnenauftritt absagen müssen. Mit etwas Verspätung reisten die Gäste aus Bad Waldsee mit ihrer Gugga Gassa Fetz Band an.

Gruppen aus dem Raum Ulm, Unterkochen und Wasseralfingen machten beim Programm mit und zeigten Masken- und Showtänze oder unterhielten das Publikum mit ihrer Gugga-Musik. 17 Gastzünfte waren außerdem in die Halle eingeladen. Bei den auftretenden Musikgruppen reihte sich auch die Schelklinger Brass-Band ein. Aus dem Stadtgebiet waren die Schelklinger Narrenzunft (SNZ) und die Schmiechener Narrenzunft „Burrahexa“ anwesend. Von Gastgeberseite sorgten die aktiven Erwachsenen für einen Maskentanz. Vier neue Mitglieder machten mit und bestanden diesen Test. Die Jugend der Waldhutzla steuerte einen Showtanz zum Programm bei. Diesen Tanz hatte die Jugend eigenständig eingeübt, federführend waren dabei, wie der Zunftmeister berichtete, Laura Bloching und Hanna Herrmann. DJ Benson sorgte nach dem offiziellen Programm für die musikalische Unterhaltung in der Halle.

An 17 Umzügen und 16 Brauchtumsabenden werden sich die Schelklinger Waldhutzla in dieser Fasnet beteiligen, die bis zum Fasnetsdienstag, 5. März, geht. Am Glombigen Donnerstag stellen sie in Schelklingen ihren Narrenbaum auf. Im kommenden Jahr werden die Waldhutzla ihr 30-jähriges Bestehen feiern und aus Anlass dieses Jubiläums das Aufstellen des Narrenbaums, den Brauchtumsabend und einen Freundschaftsumzug an einem Wochenende gebündelt ausrichten.

Das dritte Wochenende im Januar 2020 wird das Jubiläumswochenende (18./19. Januar 2020) sein, wie die Waldhutzla auf den Programmzetteln zum Brauchtumsabend bereits ankündigten.

Die Zunft gehört zum Verein zur Pflege des Brauchtums.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen