Stadtkapelle gibt Jahreskonzert

Lesedauer: 3 Min

Während des Probewochenendes hat Dirigent Volker Frank die Stadtkapelle auf das Jahreskonzert vorbereitet.
Während des Probewochenendes hat Dirigent Volker Frank die Stadtkapelle auf das Jahreskonzert vorbereitet. (Foto: Stadtkapelle)
Schwäbische Zeitung

Der Musikverein Stadtkapelle Schelklingen lädt am Samstag, 17. März, zum Jahreskonzert in die Schelklinger Stadthalle. Los geht es am Samstagabend um 20 Uhr, der Einlass beginnt bereits um 19.15 Uhr.

Auch in diesem Jahr hat Dirigent Volker Frank, der das Jugend- und das Aktivenorchester dirigiert, wieder ein vielseitiges und abwechslungsreiches Konzertprogramm auf die Beine gestellt (siehe Infokasten), bei dem sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Zum Konzertbeginn wird die Gemeinschaftsjugendkapelle Schmiechen-Schelklingen ihr aktuelles Konzertprogramm zu Gehör bringen. Die jungen Musiker nahmen damit bereits am vergangenen Wochenende am Jugendwertungsspiel des Blasmusik-Kreisverbands Ulm/Alb-Donau in Unterstadion teil und erspielten sich dort die Wertung „sehr gut“. Und so erfreuen sie sicherlich auch beim Frühjahrskonzert in der Schelklinger Stadthalle das Publikum mit ihrem Können.

Mit einem irischen Volkslied stimmt das Aktivenorchester auf den zweiten Konzertteil ein. Eine mit musikalischen Zitaten gespickte Zugfahrt durch Österreich wird das Werk Imperial Overture bieten. Nach der Ankunft im Salzburger Bahnhof versetzen die Schelklinger Musiker das Publikum zurück ins Mittelalter. In sieben ausdrucksstarken Szenen wird die packende Geschichte einer Hexenjagd erzählt und durchlebt. Um die Gemüter vor der Pause wieder zu beruhigen und ins Hier und Jetzt zurückzukehren, erklingt vor der Pause der raffinierte Konzertmarsch Marchissimo von Philip Sparke.

Ein rockiges Stück holt die Zuhörer aus der Pause zurück ins Konzert. Schottisch-gälisch und vor allem rasant geht es bis zu den erfreulichen Ehrungen weiter. Mit zwei schönen Märschen wird das Frühjahrskonzert ausklingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen