Spektakulärer Unfall: Seniorin kracht mit Auto gegen Felsen - drei Verletzte

Lesedauer: 2 Min
 Eine Seniorin hat in Hütten einen Fußgänger und anschließend durch einen Unfall sich selbst und ihre Beifahrerin verletzt.
Eine Seniorin hat in Hütten einen Fußgänger und anschließend durch einen Unfall sich selbst und ihre Beifahrerin verletzt. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine 79-jährige Autofahrerin hat am Freitag in Hütten erst einen Fußgänger mit ihrem Auto angefahren und ist anschließend in einen Felsen gerast. Der spektakuläre Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 13 Uhr in der Mühlstraße.

Dort streifte sie, so Zeugen, zunächst eine Hecke und fuhr anschließend einem Fußgänger über den Fuß. Mit quietschenden Reifen sei die Frau weitergefahren, habe zu schnell die Gleise passiert, wodurch das Fahrzeug leicht abhob und gegen einen Felsen geprallt ist. Sowohl Fahrerin als auch Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen.

Feuerwehr rettet Frau

Die Feuerwehr rettete die Fahrerin aus dem Auto. Der Rettungsdienst brachte die Frauen ins Krankenhaus. Auch der leicht verletzte Fußgänger musste sich in einer Klinik behandeln lassen.

Die Bahnstrecke war durch den Unfall vorübergehend gesperrt. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Seniorin. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 11.000 Euro.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen