Senioren ermitteln ihre Meister

Lesedauer: 4 Min
 Siegerehrung beim Kreisseniorenschießen: (v. l.) Kreisseniorenreferent Manfred Sauter, Hugo Gottschalk ( Pokalgewinner Luft pis
Siegerehrung beim Kreisseniorenschießen: (v. l.) Kreisseniorenreferent Manfred Sauter, Hugo Gottschalk ( Pokalgewinner Luft pistole), Heinz Uhl (Seniorenvertreter Schützenabteilung Hütten), Anton Geis (Pokalgewinner Luftgewehr) und Silvio Wiedemann (Bester bei den Sachpreisen). (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

21 Schützen ab 50 Jahren aus dem Schützenkreis Ehingen haben sich zu einem sportlichen und geselligen Nachmittag im Schützenhaus der Schützenabteilung Hütten getroffen. Anlass war das Kreisseniorenschießen 2019.

Die Sportschützen (und eine Sportschützin) ermittelten sitzend aufgelegt die Sieger. Die Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole wurden getrennt gewertet. Der beste Tiefschuss zählte, das heißt die kleinste Abweichung aus dem Zentrum in 1/100 Millimeter (0,01 Millimeter)-Wertung war gefragt. Dies wurde bei den fünf Schuss zur Probe genauso gefordert wie auch bei den 20 Schuss, bei denen es um Sachpreise ging. Bei weiteren zehn Schuss ging es um die Wanderpokale mit dem Luftgewehr sowie mit der Luftpistole.

Die Siegerehrung nahm der Kreisseniorenreferent Manfred Sauter vor. Sauter bedankte sich bei der Schützenabteilung Hütten mit ihrem Seniorenvertreter Heinz Uhl sowie Paul Starzmann, die für den reibungslosen Ablauf gesorgt hatte, und bei Steffen Stark für die Bewirtung.

Mit dem Luftgewehr Erster beim Probeschießen wurde Silvio Wiedemann (SV Donaurieden) mit einem 7-Teiler (um 0,07 Millimeter aus dem Zentrum versetzt). Auch in der Kategorie Sachpreise Luftgewehr wurde Wiedemann Erster mit einem 15-Teiler. Platz zwei mit einem 23-Teiler belegte Hugo Gottschalk (SV Hundersingen), vor dem Dritten Stefan Posavcevic (SV Allmendingen) mit einem 29-Teiler.

Der Titel des Seniorenkönigs mit dem Luftgewehr war hart umkämpft. Bester war, mit einem 9-Teiler und dazu einem 16-Teiler, Anton Geis (SGi Munderkingen), der den Wanderpokal für ein Jahr nach Hause nahm. Erster Ritter wurde Manfred Sauter (SV Allmendingen), der auch einen 9-Teiler und dazu einen 33-Teiler erzielt hatte. Zweiter Ritter wurde Karl Häußler (SV Allmendingen/10-Teiler).

Bei den Luftpistolenschützen waren fünf Schützen am Start, die dasselbe Programm hatten. Den besten Probeschuss gab Josef Frasch (SGi Munderkingen) mit einem 458-Teiler ab. Die ersten drei Plätze bei den Sachpreisen erzielten Josef Frasch (SGi Munderkingen/135-Teiler) vor Paul Stöhr (SV Dieterskirch/174-Teiler) und Werner Heitele (SV Hundersingen/185-Teiler).

Seniorenkönig mit der Luftpistole und Gewinner des Wanderpokals wurde mit einem 320-Teiler Hugo Gottschalk (SV Hundersingen). Erster Ritter wurde Paul Stöhr (SV Dieterskirch/372-Teiler) und Zweiter Ritter Josef Frasch (SGi Munderkingen/438-Teiler). Auch die anderen Teilnehmer erhielten bei der Sachpreiswertung je nach Platzierung einen Preis. Der ältesten Teilnehmer waren 80 Jahre und älter, die ebenfalls sehr guten Ergebnisse erzielten. Dies zeigte, dass man im Schießsport auch noch im Alter gut mithalten kann.

Bei herrlichem Wetter genossen die Teilnehmer am Kreisseniorenschießen auch die schöne Aussicht vom Hüttener Schützenhaus ins Schmiechener Tal.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen