Schlechter Empfang in Hütten: So reagiert jetzt die Telekom

Lesedauer: 3 Min
 Immer wieder steht die Mobilfunkversorgung im Schelklinger Teilort Hütten in der Kritik.
Immer wieder steht die Mobilfunkversorgung im Schelklinger Teilort Hütten in der Kritik. (Foto: dpa / Jens Büttner)
kou

Immer wieder steht die Mobilfunkversorgung im Schelklinger Teilort Hütten in der Kritik: An fast keiner Stelle im Ort gibt es ausreichend Netz, um mit dem Handy telefonieren zu können. Dieser Umstand stößt vielen Bewohnern auf.

Für Bernd Kusch und seiner damals hochschwangeren Freundin etwa wurde die schlechte Mobilfunkversorgung beinahe zum Verhängnis geworden. Auch Unternehmer wie Horst Kaim beschwerten sich lautstark über die Ausmaße, die die schlechte Erreichbarkeit für sein Geschäft mit sich bringt.

Bei einem Treffen vieler Bürgermeister und kommunalen Vertreter Ende März in Blaubeuren-Asch tauschten sich die Betroffenen mit Wolfgang Schuster, dem Vorsitzenden des Kommunalbeirats der Deutschen Telekom, aus. Schuster deutete eine Lösung an, die jetzt laut Landtagsabgeordneten Manuel Hagel bald schon Realität werden soll.

Im Nachgang an die gemeinsame Veranstaltung habe er sich mit einem Brief an Schuster gewandt, sagt Hagel. In diesem habe er insbesondere auf die Situation in Hütten aufmerksam gemacht. Nun habe er eine Antwort bekommen.

Schuster schrieb ihm: „Die Telekom hat mir mitgeteilt, dass ein vorhandener Richtfunkmast für die Mobilfunkversorgung umgerüstet werden kann. Dies bedarf allerdings einer Genehmigung der Bundesnetzagentur. Danach sind umfängliche bauliche und technische Maßnahmen notwendig. Die Telekom wird diese Umrüstung mit Priorität voranbringen, so dass sie in der ersten Hälfte 2020 in Betrieb genommen werden kann und damit die Mobilfunkversorgung in Hütten nachhaltig verbessert wird.“

Klar ist, wir werden die Telekom an dieser Zusage messen

Manuel Hagel

Gerade durch das Treffen in Asch sei Schuster über die Belange der Gemeinde sensibilisiert worden. Er kenne die Sorgen der Hüttener. Hagel bedankt sich beim Engagement von Schuster und sagt: „Klar ist, wir werden die Telekom an dieser Zusage messen.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen