Schelklingerin züchtet Riesengurke

Lesedauer: 3 Min
Christel Glökler präsentiert stolz ihre riesige Züchtung.
Christel Glökler präsentiert stolz ihre riesige Züchtung. (Foto: Elisabeth Sommer)
Freie Mitarbeiterin

Über eine Gurke „so groß wie ‚a Kendle‘“, freut sich Christel Glökler in Schelklingen. Das Gewächs hat ihrer Meinung nach auf den ersten Blick, für alle Nichtschwaben nochmals übersetzt, die Größe eines Babys, was Christel Glökler als Tochter einer Hebamme natürlich besonders als Maßzahl verwenden darf.

In ihrer Kindheit war sie bei vielen Wöchnerinnenbesuchen in und um Schelklingen dabei und durfte die Neugeborenen sehen. Und der Beruf der Hebamme ist sogar im Familienkreis weiterhin präsent. Die Gurke in Glöklers Garten ist 32 Zentimeter lang und wiegt 1,5 Kilogramm. Christel Glökler hat in ihrem Garten zwei Gurkenpflanzen in Pflanzkübeln wuchern, die bisher bereits etwa 40 Stück an Gurken abwarfen, so viele, dass Christel Glökler einzelne Gurken an die Verwandtschaft und Nachbarschaft verschenkt hat.

Enorme Größe

Die jetzige Riesengurke hatte es aber geschafft, sich unter den Blättern und zwischen den Pflanzkübeln zu verstecken und unbemerkt diese enorme Größe zu erreichen. Die Gurke wird als Riesenfund bei der Schelklinger Hausgartenbesitzerin in Erinnerung bleiben, nicht aber als zum Salat verarbeitete Mahlzeit. Denn die Gurke wurde inzwischen gelb und an einer Stelle schon weicher als sie sein sollte, weshalb das Gemüse nicht in den Speiseplan eingehen wird, sondern leider – nachdem es dem staunenden Bekanntenkreis gezeigt wurde – auf dem Kompost landet.

Gurken können bis zu 60 Zentimeter lang werden. Die Frucht ist eine sogenannte Panzerbeere und stammt wahrscheinlich aus Indien, wo die Wildform etwa um 1500 vor Christus domestiziert wurde. Von Indien aus hat sie sich in alle warmen Gebiete der Welt ausgebreitet. Aus dem Irak sind Beschreibungen der Gurke aus der Zeit um 600 vor Christus bekannt, aus dem Mittelmeergebiet von 200 vor Christus. Einige Forscher vertreten die Auffassung, dass die Gurke bereits im alten Ägypten als Gemüse kultiviert wurde. Bei den Römern war die Gurke weit verbreitet und sogar das Lieblingsgemüse von Kaisers Tiberius.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen