Am Dienstag, 1. Mai, wird am Hohle Fels in Schelklingen offiziell der Saisonstart gefeiert.
Am Dienstag, 1. Mai, wird am Hohle Fels in Schelklingen offiziell der Saisonstart gefeiert. (Foto: Archiv)

Die Temperaturen ziehen wieder an und die Fledermäuse verlassen langsam aber sicher ihre Winterquartiere. So auch im Hohle Fels, der am Dienstag, 1. Mai, offiziell zur neuen Saison eröffnet wird. Das teilt Winfried Hanold von der Schelklinger Museumsgesellschaft mit.

Offizieller Startschuss am 1. Mai ist traditionell um 14 Uhr vor der Höhle, die im vergangenen Jahr zum Weltkulturerbe erhoben wurde. In den informativen Vitrinen werden dann bedeutende historische Funde zu sehen sein. An der Kasse werden Schriften, Postkarten, eine Nachbildung der Venus, sowie Mineralien und Fossilien zum Kauf angeboten. Reiner Blumentritt und Winfried Hanold, beide von der Museumsgesellschaft Schelklingen, werden bereitstehen, um die Fragen der Besucher zu beantworten.

Erhöhtes Besucheraufkommen

„Nachdem der Hohle Fels im vergangenen Jahr in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen wurde, hat sich das Besucheraufkommen deutlich erhöht“, berichtet Winfried Hanold. Um diesem Interesse gerecht zu werden, wurden bereits im Laufe der vergangenen Saison die Öffnungszeiten der Höhle erweitert und angepasst. Diesem Interesse kommt die Museumsgesellschaft nun mit weiteren erweiterten Öffnungszeiten ab Mittwoch, 2. Mai, entgegen. So hat die Höhle ab kommenden Monat jeweils mittwochs bis samstags von 14 bis 17 Uhr und an Sonntagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Zusätzlich finden mittwochs um 15.15 Uhr öffentliche Führungen statt, zu denen keine gesonderte Anmeldung notwendig ist.

Führungen anmelden

Für Gruppen ab zehn Personen sind werktags angemeldete Führungen möglich. Die Anmeldung kann unter der Telefonnummer 07394/248 17 oder per E-Mail unter tourismus@schelklingen.de erfolgen. Eine Anmeldung bei der Museumsgesellschaft beziehungsweise den Höhlenführern ist nicht mehr möglich. Die Eintrittspreise für den normalen Besuch bleiben unverändert: Erwachsene drei Euro, Kinder einen Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen