Pferd geht mit Kutsche durch

Lesedauer: 2 Min
Polizei
Das Pferd ging durch. (Foto: Franziska Kraufmann/Archiv / DPA)

Eine 49 Jahre alte Frau war am Samstag mit einer einspännigen Kutsche rund um den Schmiechener See unterwegs. Wie sie gegenüber der Polizei angab, geriet ihre 7-jährige Friesenstute aus unbekanntem Grund plötzlich in Panik und galoppierte los.

Dabei machte sie eine abrupte Bewegung nach links, woraufhin die Kutsche auf die Seite kippte und das Pferd zu Fall kam. Die Führerin und ihre 33 Jahre alte Begleiterin wurden dabei von der Kutsche geschleudert. Die Lenkerin wurde dabei schwer verletzt.

Das Pferd rappelte sich wieder auf, wobei sich die Kutsche auch wieder aufrichtete und rannte führerlos zum wenige Kilometer entfernten Stall. Dabei überquerte es auch eine Bundesstraße. Zum Glück kam es zu keinem Zusammenstoß mit einem Auto.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen