Nach Brand in Schelklingen: Zwei Jugendliche in Haft

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei hat zwei Jugendliche in Schelklingen festgenommen.
Die Polizei hat zwei Jugendliche in Schelklingen festgenommen. (Foto: Stephan Jansen)
Schwäbische Zeitung

Nach dem Brand an einem Schelklinger Haus Ende Oktober hat die Polizei jetzt zwei mutmaßliche Täter ermittelt. Gegen sie erging inzwischen ein Haftbefehl, teilen Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstagmorgen mit.

Wie berichtet, hatte Ende Oktober in der Schlossgasse der Eingang eines Wohnhauses gebrannt. Eine 82-Jährige wurde leicht verletzt. Das Gebäude war nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 50 000 Euro.

Durch umfangreiche Ermittlungen gelang es den Behörden, zunächst einen Jugendlichen als Verdächtigen zu ermitteln. Gegen den 16-Jährigen erging bereits Ende Oktober ein Haftbefehl. Weitere Ermittlungen führten zu einem 17-Jährigen. Er soll zusammen mit dem 16-Jährigen den Brand gelegt haben, so die Erkenntnisse der Ermittler. Gegen ihn erließ der zuständige Richter am Amtsgericht am Montag einen Haftbefehl. Den hatte die Staatsanwaltschaft beantragt. Die beiden Jugendlichen befinden sich nun in Untersuchungshaft, heißt es in der Meldung.

Die beiden stehen im Verdacht, weitere Straftaten begangen zu haben. Dazu dauerten Ermittlungen noch an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen