Mit diesen Kandidaten geht die CDU Schelklingen in die Kommunalwahl

Lesedauer: 5 Min
 Die CDU-Gemeinderatskandidaten (v.l.): Paul Glökler, Heinz Zeiher, Harry Reichert, Birgit Höfer, Werner Wendel, Brigitta Nemeth
Die CDU-Gemeinderatskandidaten (v.l.): Paul Glökler, Heinz Zeiher, Harry Reichert, Birgit Höfer, Werner Wendel, Brigitta Nemeth, Siegfried Roth, Reiner Blumentritt, Armin Bronner, Doris Holzschuh, Jürgen Glökler, Franz Müller, Josef Schmid, Werner Meixner und Gerhard Gaus. (Foto: SZ- somm)
Elisabeth Sommer
Freie Mitarbeiterin

Zur Kommunalwahl am 26. Mai werden bei der CDU-Fraktion bis auf ein aktuelles Gemeinderatsmitglied alle Mitglieder wieder kandidieren. Dazu kommen fünf weitere Kandidaten, die sich haben aufstellen lassen, unter anderem der Geschäftsführer des Geoparks „Schwäbische Alb“ Siegfried Roth, der seit Kurzem in Schelklingen wohnt und arbeitet. Als Leiter der Nominierungsversammlung fungierte im Schelklinger Sportheim der Allmendinger Ortsvereinsvorsitzende Walter Haimerl und räumte ein, dass es derzeit so schwierig wie nie zuvor sei, Kandidaten für das politische Ehrenamt zu gewinnen.

Nach sieben Legislaturperioden noch nicht Schluss

Das Anderthalbfache der Sitzzahl pro Wahlbezirk darf an Kandidaten aufgestellt werden. Neun Sitze sind es für die Kernstadt Schelklingen, wo die CDU heuer fünf Kandidaten benennen kann. „Deshalb müssen die Älteren mit ran“, begründet der CDU-Kreisvorsitzender Paul Glökler seine abermalige Kandidatur nach inzwischen sieben Legislaturperioden im Schelklinger Gemeinderat. Das „Wissen weiterhin zur Verfügung stellen“ möchte auch Ehrenbürger Reiner Blumentritt, der sechs Legislaturperioden mitgewirkt hat.

Nach drei Wahlperioden wollen auch CDU-Stadtverbandschef Heinz Zeiher aus Schmiechen, Hausens Ortsvorsteher Jürgen Glökler und der Hüttener Franz Müller weitermachen. Zwar sei er doch schon seit 15 Jahren in Gemeinderat, aber mit 42 Jahren das jüngste Mitglied und auch der jüngste Ortsvorsteher in der Stadt und könne deshalb noch nicht aufhören, begründete Jürgen Glökler seine Kandidatur.

Nach zwei Wahlperioden kandidieren der Oberschelklinger Hofgutleiter Josef Schmid, Justingens Ortschaftsratsmitglied Gerhard Gaus und die Ortsvorsteherin von Gundershofen/Sondernach Doris Holzschuh abermals. Erstmals waren 2014 der Schmiechener Werner Meixner und der Justinger Armin Bronner in das Stadtparlament eingezogen und stellen sich der Wiederwahl.

Birgit Höfer ganz oben

Die Neuen auf der Kandidatenliste sind für Schelklingen die 50-jährige leitende Anästhesieschwester Birgit Höfer, die seit einigen Jahren die Schriftführerin im CDU-Stadtverband ist. In der Vorstellungsrunde erklärte sie, durch ihre Kinder „nah an Schule und Kindergarten“ zu sein. Birgit Höfer bekommt Listenplatz eins. Seit wenigen Monaten wohnt der aus Untermarchtal stammende Siegfried Roth (53) in Schelklingen. Er ist studierter Agrarwissenschaftler und besetzt Listenplatz fünf. Aus Schmiechen lassen sich Harry Reichert (53, Elektrotechniker) und der aus Nordrhein-Westfalen stammende Konstrukteur Werner Wendel (59), der seit 2017 in dem Teilort wohnt, aufstellen.

Aus beruflichen Gründen, erklärt Heinz Zeiher, trete der Hausener Bruno Baumeister nicht wieder an und hinterlasse mit seiner Fachkenntnis als Architekt eine Lücke. Neue Kandidatin auf diesem Platz wird Brigitta Nemeth (64). Seit 20 Jahren gehört die gelernte Arzthelferin auch dem Ortschaftsrat in Hausen an. Kein CDU-Kandidat konnte für Ingstetten nominiert werden.

Nachmeldungen von Kandidaten sind bei Heinz Zeiher bis 27. März möglich. Nach Ostern will die CDU ihre Kandidaten in Versammlungen in der Kernstadt und in den Teilorten vorstellen. Ziele im Gemeinderat sind die Verbesserung der Infrastruktur. Die Versammlung in Schelklingen wurde von annähernd 30 Personen besucht, darunter 17 Wahlberechtigte und die Kandidaten des Wahlkreises III für die Kreistagswahl: Steffi Kottmann, Andreas Braun, Oliver Klumpp, Walter Haimerl und Schelklingens Stadtverbandsmitglied Jürgen Stoll aus Justingen. Der CDU-Stadtverband Schelklingen hat derzeit 67 Mitglieder.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen