Freiwillige Helfer putzen Stadt und Umgebung

Lesedauer: 3 Min
Einige fleißige Helfer unterstützten bei der Stadtputzete.
Einige fleißige Helfer unterstützten bei der Stadtputzete. (Foto: sz- Somm)
Schwäbische Zeitung
Freie Mitarbeiterin

Fröhliche, ehrenamtliche Stadtputzer haben am Samstagvormittag im Schelklinger Kernstadtgebiet Straßen und Grünflächen von Unrat befreit. Kinder und Erwachsenen waren mit Müllsäcke unterwegs und sammelten das ein, was eigentlich der Besitzer selbst hätte wegräumen müssen, aber fahrlässig fallen ließ oder sogar vorsätzlich auf öffentlichen Grund schmiss. So wurde Altmetall, ein Ofenrohr, ein entsorgtes größeres Textilbild, sogar ein Kindersitz fürs Auto und natürlich wieder überreichlich Flaschen gefunden.

Mit der ersten Fuhre karrte Bauamtsleiter Markus Schmid 20 eingesammelte, gefüllte Müllsäcke zum Bauhof. Weiter zehn müsse er noch in den Sammelgebieten abholen, wo zu der Zeit noch die Ehrenamtlichen unterwegs waren. Nur etwa 20 Stadtputzer waren es heuer mit Bürgermeister Ulrich Ruckh. Fußballkinder, Musiker, Urspringschüler, eine Familie, zwei Asylbewerber mit einer Helferkreisaktiven machten mit. Früher hatten immer einige Bewohner des St. Konradihauses mitgemacht, wobei es teilweise auch um Sozialstunden gegangen war.

In sechs Gruppen durchstreiten die Freiwilligen das Kernstadtgebiet, wobei die Jüngsten um TSV-Chef Maik Bade jauchzend ihrer Aufgaben im Schelklinger Osten nachgingen, während zum Beispiel die Asylbewerber am Weg nach Schmiechen Abfall und die üblichen Verpackungspapierchen auflasen.

Zwei Jugendliche kümmerten sich um den Bereich zum „Hohle Fels“ hin, und der Bürgermeister sorgte mit weiteren Freiwilligen rund um das Rathaus für mehr Sauberkeit, und die Urspringschüler in ihrem Bereich, so dass jeder auch Motivation aus seinem persönlichen Interesse ziehen konnte. Das Wetter tat seinen Teil und sorgte mit strahlendem Sonnenschein für einen angenehmen Arbeitseinsatz. Der Abfall wird wie immer beim hiesigen Entsorger abgegeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen