Dieser 19-Jährige will in Schelklingen junge Impulse setzen

Lesedauer: 3 Min
 Hannes Schäfer sitzt neu im Schelklinger Gremium.
Hannes Schäfer sitzt neu im Schelklinger Gremium. (Foto: Freie Wähler Schelklingen)
kou

Mit dem 19-jährigen Hannes Schäfer hat ein junger Schelklinger den Sprung in den örtlichen Gemeinderat geschafft. Der neue Stadtrat gehört zur Freien-Wähler-Fraktion.

Er möchte „neue und junge Impulse für die Stadt“ liefern, sich kommunalpolitisches Wissen aneignen und hat bereits den Blick auf die Arbeit in einem Ausschuss geworfen.

Letzteres hänge auch mit seiner Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme zusammen, daher interessiere er sich „momentan vor allem für die Themen des Technischen Ausschusses“.

Überblick verschaffen

Denn spezielle Projekte, die er in den kommenden Jahren in Angriff nehmen möchte, hat er noch nicht. „Als Neuling im Gemeinderat möchte ich mir erst einen Überblick verschaffen“, erklärt er.

In Schelklingen wohne er gern, „weil die Stadt nicht zu groß und nicht zu klein ist und es ist alles Notwendige vorhanden“. Dennoch sieht er in seinem Heimatort auch Verbesserungspotenzial, etwa in Sachen Wohnungs- und Straßenbau.

Vorfreude auf Zusammenarbeit

Gefragt nach dem Auslöser des Engagements im Gremium sagt er: „Durch meine Mutter (Stadträtin Dagmar Mohr, Anm. d. Red.) habe ich die Arbeit im Gemeinderat kennengelernt und Interesse daran gefunden. Sie hat mich dazu motiviert, mich für die Gemeinderatswahl aufstellen zu lassen.“

Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit seiner Fraktion, die sich aus fünf weiteren Stadträten und einer Stadträtin zusammensetzt. „Ich verspreche mir interessante Gespräche und Diskussionen, die wichtig sind, um sich eine umfassende Meinung über bestimmten Themen bilden zu können“, sagt Schäfer.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen