Schwarz Weiß Donau wirft Ravensburg II aus dem Pokal

Lesedauer: 5 Min
 Moment der Entscheidung: Kevin Wehle (l.) hat soeben einen Konter mit dem 2:1 abgeschlossen – erster Gratulant war Lukas Ottenb
Moment der Entscheidung: Kevin Wehle (l.) hat soeben einen Konter mit dem 2:1 abgeschlossen – erster Gratulant war Lukas Ottenbreit (r.), der sein Team in der ersten Halbzeit in Führung gebracht hatte. (Foto: SZ- Scherwinski)
Hans Aierstok

Um kurz nach 19.30 Uhr am Dienstagabend war in Rottenacker die Überraschung perfekt: Der Fußball-Bezirksligist Schwarz Weiß Donau warf das Landesliga-Team des FV Ravensburg aus dem Verbandspokal. Kurz vor Spielende hatte Kevin Wehle seine Mannschaft mit 2:1 in Führung gebracht – und das war auch das Endergebnis. Jetzt freut sich die Mannschaft von Timm Walter auf die dritte Runde, in der der Gegner wahrscheinlich Ehingen-Süd heißt. Der Verbandsligist ist in seinem Spiel in Bad Schussenried klarer Favorit.

Schwarz Weiß Donau I – FV Ravensburg U 23 2:1 (1:0). - Tore: 1:0 Lukas Ottenbreit (20.), 1:1 Moritz Hartmann (65.), 2:1 Kevin Wehle (86.). - Es war von Anfang an festzustellen, dass der Bezirksligist nicht gewillt war, den Ravensburgern den Sieg zu überlassen. Die Gäste hatten zwar schon nach drei Minuten ihre erste Chance, doch Saikou Drammeh verfehlte das Tor. Die Schwarz-Weißen versteckten sich nicht, kämpften um jeden Ball und blieben häufiger in Zweikämpfen Sieger. Daniel Meier ließ einige Male seine Gefährlichkeit aufblitzen.

Im Tor der Spielgemeinschaft stand in der ersten Halbzeit Jürgen Karcher, der stets Herr der Lage blieb, einige Male aber auch Glück hatte. Denn Ravensburg hatte in der Anfangsviertelstunde weitere Gelegenheiten durch Drammeh und David Hoffmann, um in Führung zu gehen. In der 20. Minute zeigte dann der Bezirksligist, wie man Chancen verwertet: Lukas Ottenbreit wurde freigespielt und der junge Angreifer ließ dem routinierten Gästetorwart Andreas Wagner keine Chance.

In der Folge war SGM-Keeper Jürgen Karcher bei einer Gelegenheit von Hoffmann auf der Hut (26.), gut zehn Minuten später war der Schlussmann der Heimelf erst bei einem Freistoß der Gäste und dann auch beim Nachschuss zur Stelle. Aufgrund der gebotenen Torchancen im ersten Durchgang hätte die Partie zur Halbzeit auch 1:1 stehen können.

In der zweiten Halbzeit wechselte Timm Walter den Torwart, jetzt stand Patrick Brunner zwischen den Pfosten. Und das Tor von Schwarz-Weiß Donau rückte immer mehr in den Blickpunkt, doch richtig gefährlich war Ravensburg zunächst nicht. Anders der Gastgeber, der in der 59. und 60. Minute klare Chancen ausließ und damit noch keine Vorentscheidung erzwang. Der Landesligist erhöhte das Tempo, drängte auf den Ausgleich – und hatte Erfolg: Mit einem Supertor, unhaltbar für Patrick Brunner, glich in der 65. Minute Moritz Hartmann aus. Ravensburg machte weiter Druck, wollte den Sieg. Doch die Schwarz-Weiß-Abwehr blieb immer Herr der Lage und einige Male musste auch Patrick Brunner im letzten Moment retten. Die junge Ravensburger Mannschaft hatte kein Glück im Abschluss.

Nachdem Daniel Dorn für Julian Teßmann ausgewechselt worden war, bot sich bei einem Konter die Gelegenheit für Kevin Wehle: Und Wehle nutzte sie in der 86. Minute nach Vorlage von Daniel Meier zum vielumjubelten 2:1 für die SGM. Die zahlreichen einheimischen Fans hatten schon mit einer Verlängerung gerechnet. Im Gegensatz zum Bezirkspokal wäre am Dienstag bei einem eventuellen Ausgleich eine Verlängerung notwendig geworden.

Doch es blieb beim 2:1, obwohl der Gastgeber in den letzten Minuten bis zum Schlusspfiff dem 3:1 sogar näher war als Ravensburg dem Ausgleich. SGM-Trainer Walter tauschte in der Schlussphase auch noch einige Spieler aus – so wurden die beiden Torschützen Kevin Wehle und Lukas Ottenbreit für Simon Striebel und Jonas Birk ausgewechselt. FVR-Coach Fabian Hummel hatte weniger Wechselmöglichkeiten, bei den Gästen saßen nur zwei Spieler auf der Bank.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen