Musikverein Kressbronn holt sich den Titel

Lesedauer: 4 Min
Die Musiker aus Kressbronn erspielten sich den Titel „Blaskapelle des Südens 2016“.
Die Musiker aus Kressbronn erspielten sich den Titel „Blaskapelle des Südens 2016“. (Foto: Burghart)

Die Musiker des Musikvereins Kressbronn am Bodensee haben sich am Sonntagabend den Ehrentitel „Blaskapelle des Südens 2016“ gesichert. Bei dem Musikwettbewerb, den die Schwäbische Zeitung gemeinsam mit dem Südfinder während des diesjährigen Frühlingsfestes des Musikvereins „Edelweiß“ Rottenacker ausgerufen hatte, konnten die Kressbronner die Fachjury und das zahlreich erschienene Publikum im komplett gefüllten Festzelt von sich überzeugen.

Auf dem zweiten Platz folgte die Kapelle aus Haslach (Kreis Biberach) und Dritter wurden die Musiker aus Wilhelmskirch (Kreis Ravensburg). Alle Kapellen boten eine einstündige Bühnenshow, zu der auch das von Jury-Mitglied Alexander Pfluger eigens komponierte Pflichtstück „Im Bann der Sterne“ zählte. Außerdem zur Jury gehörten Erich Lange vom Musikhaus Lange in Ravensburg und Peter Baader (Zwiefalter Klosterbräu). Die Moderation übernahmen Jonathan Voogdt und Sebastian Striegel.

Wer wird Blaskapelle des Südens 2016?
Drei Musikvereine wettweifern auch in diesem Jahr wieder um den Titel ?Blaskapelle des Südens?. Am kommenden Sonntag müssen sie beim Finale in Rottenacker zeigen, was musikalisch in ihnen steckt. Am Ende entscheiden eine Fachjury und das Publikum gemeinsam darüber, welche der drei Blaskapellen die Krone aufgesetzt bekommt. Michael Scheyer, Sarah Schleiblinger und Marcus Fey haben die drei Musikvereine bei den Proben besucht.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen