Kevin Wehle (weißes Trikot) von der Spielgemeinschaft SW Donau entwischte mehrfach den gegnerischen Bewachern aus Eschach.
Kevin Wehle (weißes Trikot) von der Spielgemeinschaft SW Donau entwischte mehrfach den gegnerischen Bewachern aus Eschach. (Foto: SZ- mas)
Hans Aierstok

So leicht hatten es sich die Fußballer der SGM SW Donau in der ersten Runde des WFV-Pokals sicher nicht vorgestellt. Schon nach einer Viertelstunde führten die Gastgeber mit 3:0. Am Ende der Partie gegen den Bodensee-Bezirksligsten TSV Eschach stand sogar ein 6:1-Sieg.

Niemand wunderte sich nach dem Schlusspfiff darüber, dass die Gäste aus der Nähe von Ravensburg in der vergangenen Verbandsrunde 70 Gegentore erhalten hatten. Man fragte sich aber auch, weshalb der TSV Eschach in der zurückliegenden Saison ebenfalls 70 Tore erzielen konnte.

SGM SW Rottenacker/Munderkingen – TSV Eschach 6:1 (3:0). - Konsequent gingen die Gastgeber ins Spiel. Ehe sich die Gäste versahen, lag der TSV Eschach mit drei Toren im Rückstand. Einen noch höheren Rückstand vor der Halbzeit konnte Gästetorhüter Maik Strobel verhindern. Auch nach der Halbzeitpause hatte die SGM spielerische Vorteile. In der 55. Minute hatte Eschach die erste klare Chance. Doch der zur Halbzeit eingewechselte Torhüter Jürgen Karcher war auf dem Posten. Aus einem Gedränge heraus erhöhte Lukas Ottenbreit in der 60. Minute auf 4:0.

Erst jetzt bemühten sich die Gäste um eine Resultatsverbesserung, die in der 76. Minute Sebastian Sprenger mit einem Kopfballtor gelang. Doch die Gastgeber waren mit dem klaren Vorsprung nicht zufrieden. Nachdem Jürgen Karcher im SGM-Tor sich zweimal auszeichnen konnte. machten Lukas Otrenbreit (87.) und der zuvor eingewechselte Daniel Dorn das halbe Dutzend voll.

Die SGM SW Donau kann nach diesem Ergebnis der zweiten Pokalrunde getrost entgegensehen. Sie erwartet in der zweiten WFV-Runde auf den von Fabian Hummel trainierten Landesligisten FV Ravensburg II, der am Sonntag den TSV Trillfingen ebenfalls klar mit 4:1 besiegte. Der nächste Gegner der SGM Rottenacker/Munderkingen I dürfte sich aber im Gegensatz zu den Gästen aus Eschach nicht so vorführen lassen. Für die Begegnung zwischen dem Donau-Bezirksligisten SW Donau I und dem Landesligisten Ravensburg II gibt es schon einen Termin: Geplant ist das Zweitrundenspiel im württembergischen Verbandspokal am Samstag, 10. August, um 15.30 Uhr. Heimrecht hat die SGM.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen