Frauenchor gibt Adventskonzert in Rottenacker

Lesedauer: 3 Min
Weihnachtliche Lieder standen beim Konzert von Cantemus Frauenstimmen auf dem Programm.
Weihnachtliche Lieder standen beim Konzert von Cantemus Frauenstimmen auf dem Programm. (Foto: Sz- khb)
Karl-Heinz Burghart

„Lasst uns froh und munter sein“ ist der Titel eines Liederabends am Mittwoch in der evangelischen Kirche in Rottenacker gewesen. Cantemus Frauenstimmen Ehingen und Chorleiter Peter Schmitz hatten zu besinnlichen Texten und Liedern zum Zuhören und Mitsingen eingeladen.

„Machen Sie ihre inneren Fenster weit auf für den Advent und die Musik“, forderte Pfarrer Jochen Reusch die rund 150 Besucher auf. Gute Musik mache die Menschen froh und munter, nicht nur am Nikolausabend, so Reusch. Gemeinsam mit ihrem Publikum sangen die 25 Sängerinnen der Cantemus Frauenstimmen zum Auftakt das Adventslied „Macht hoch die Tür“, später dirigierte Peter Schmitz Besucher und Chor zum Kanon „Nun sei willkommen, Herre Christ“ und zum Schluss den Liederabends wurde gemeinsam „Tochter Zion“ gesungen.

Gemeinsam gesungen

Dazwischen lieferte Cantemus Frauenstimmen eine gekonnte Mischung aus vorgetragenen, anspruchsvollen Titeln, besinnlichen Texten und gemeinsamem Gesang. So sang der Chor „Kyrie“ von Guilio Alary und „Agnus Dei“ von Cecile Chaminade bevor das Publikum zu „Es kommt ein Schiff geladen“ einstimmte. Und vor den sieben Strophen des gemeinsamen Nikolauslieds „Lasst uns froh und munter sein“, waren „Tota pulchra es“ und „Es blühn drei Rosen“ von den Frauenstimmen zu hören.

Von „großen Dingen, die nicht im Lärm, sondern in der Stille geschehen“, von „Seelen, die von allen Märkten des Lebens genießen“ und von „einsamer Zwiesprache zwischen Himmel und Erde“ handelten die vorgetragenen Texte. „O Heiland reiss die Himmel auf“ wurde im zweiten Konzertteil gemeinsam gesungen. Cantemus Frauenstimmen lieferte Felix Mendelsohn-Bartholdys „Veni domine“ und „Hebe deine Augen auf den Bergen“ sowie „The Lord bless you“ von John Rutter bevor mit „Tochter Zion“ das gemeinsame Schlusslied angestimmt wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen