Siegermannschaft des Turniers und die Verantwortlichen der Rottenacker AH: (stehend von links) AH-Spielleiter Manuel Zeller, Sim
Siegermannschaft des Turniers und die Verantwortlichen der Rottenacker AH: (stehend von links) AH-Spielleiter Manuel Zeller, Simon Werner, Marvin Akhabue, Kai- Uwe Klumpp (Turnierorganisator) sowie (knieend von links) Kevin Wehle, Andreas Striebel und Tom Stocker. (Foto: TSG ah)
Schwäbische Zeitung

Die „Alten Herren“ der Fußballabteilung der TSG Rottenacker haben am Samstag ihr traditionelles „Gerd-Gronau-Gedächtnisturnier“ in der Turn- und Festhalle in Rottenacker veranstaltet. Da kurzfristig krankheitsbedingt fünf Teilnehmer absagten, waren 35 Spieler bei der Auslosung im Topf, die in sieben Teams ausgelost wurden.

Die zahlreichen Zuschauer wurden in der Vorrunde, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde, bestens unterhalten. In den 21 Spielen erzielten die Teams 90 Tore.

Nach der Vorrunde trat in den beiden Halbfinalspielen der Erstplatzierte gegen den Vierten und der Zweit- gegen den Drittplatzierten an.

Im ersten Halbfinale setzte sich Mannschaft „7“ (Simon Werner, Tom Stocker, Andreas Striebel, Marvin Akhabue, Kevin Wehle) gegen Mannschaft „4“ (Patrick Brunner, Sven Steffek, Philipp Brunner, Mohammad, Daniel Striegel) mit 6:3 durch.

Auch das zweite Halbfinalspiel verlief ebenfalls sehr spannend. Team „3“ (Daniel Stefanovic, Tobias Praßler, Andreas Dommer, Michael Lämmle, Manuel Zeller) setzte sich mit 2:0 gegen Mannschaft „2“ (Marco Rieger, Salvatore Palazollo, Francesco D´Alessio, Leonhard Berisha, Fehat Kavgaci) durch. In der Vorrunde hatte sich die im Halbfinale unterlegene Mannschaft noch mit 2:1 durchgesetzt. Nachdem auch in den Platzierungsspielen weiterhin sehr guter Hallenfußball gezeigt und sehr viele Tore erzielt wurden, kam es zum mit Spannung erwarteten Finale. Die Finalteilnehmer zeigten eine ausgeglichene und bis zum Schluss spannende Partie, die Mannschaft „7“ am Ende knapp mit 3:2 gewann.

Schiedsrichter Marcel Holz zeigte ebenfalls während des gesamten Turniers eine starke Leistung und wurde bei der Siegerehrung für seine umsichtige Spielleitung von allen Seiten gelobt.

Torschützenkönig wurde Philipp Brunner mit elf Treffern, gefolgt von Andreas Striebel mit zehn Toren. Marvin Akhabue und Francesco D´Alessio erzielten jeweils neun Tore. Der älteste Teilnehmer in diesem Jahr war Günter Haag, er bekam bei der Siegerehrung von Turnierorganisator Kai-Uwe Klumpp traditionell eine Flasche Wein überreicht.

Die Siegermannschaft bekam von AH-Leiter Kai-Uwe Klumpp den Wanderpokal. Bei der Siegerehrung bedankte sich Klumpp bei Gerhard Striebel und Oliver Born für die Turnierleitung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen