Skizunft Römerstein mit Events zufrieden

Lesedauer: 3 Min
119 Läufer nahmen an den Veranstaltungen teil.
119 Läufer nahmen an den Veranstaltungen teil. (Foto: FSZ Römerstein)
Schwäbische Zeitung

Die Skizunft Römerstein hat kürzlich ihre VR-Talentiade sowie ihre Leki-Race-Challenge austragen können. Durch den Schneemangel der vergangenen Wochen fiel den Verantwortlichen die Entscheidung nicht leicht. Jedoch habe man sich dafür entschieden, „das war gut so“, teilt die Skizunft mit.

Am Vortag der Veranstaltung wurde spontan der Austragungsort nach Donnstetten verlegt, da eine Durchführung an der Rollskistrecke nicht mehr möglich war. Dort wurde die Strecke präpariert und ausgesteckt, die Hindernisse für die Talentiade aufgebaut sowie Werbebanner und Werbezelte aufgebaut. Weil das Training auf Schnee nur bedingt möglich, war die SZ Römerstein gespannt, wie viele Läufer sich überhaupt anmelden würden. Am Ende waren es 119. Einige entschlossen sich kurzfristig. Der WSV Mehrstetten stellte mit 28 Läufern das größte Starterfeld, gefolgt von Römerstein mit 26 und dem SC Uhingen mit 13 Startern. „Rundum hat einfach alles gepasst“, teilt die Skizunft mit. „Das Organisationsteam hat fleißig für die gelungene Durchführung gearbeitet und auch alle fleißigen Helfer verdienen ein großes Dankeschön.“

Jedes teilnehmende Kind bekam seinen Preis für die erbrachte Leistung. Zudem konnten sich alle Starter der VR-Talentiade über eine Medaille freuen. Die drei Erstplatzierten der ausgeschriebenen Altersklassen bekamen einen Pokal überreicht. Womöglich ein Ansporn, um beim nächsten Mal wieder dabei zu sein? Das Fazit der beiden Veranstaltungen: „Es war einfach klasse, ein voller Erfolg und alle Anwesenden waren begeistert“, heißt in der Mitteilung der SZ Römerstein, die auch sportliche Erfolge zu feiern hatte: Fünf Läufer belegten Platz eins, viermal den zweiten und zweimal den dritten Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen