Mit der Weinflasche in der Hand am Steuer und zwei Promille im Blut: Frau verursacht Unfall

Lesedauer: 2 Min
 Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Wie die Frau im Auto an die Unfallstelle bei Öpfingen kam, weiß si
Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Wie die Frau im Auto an die Unfallstelle bei Öpfingen kam, weiß sie nicht mehr. (Foto: dpa / Patrick Seeger)
Schwäbische Zeitung

Eine stark betrunkene Frau hat am Freitagvormittag einen Unfall bei Öpfingen verursacht. Laut Polizei ergab ein Alkoholtest bei der 64-Jährigen mehr als zwei Promille.

Gegen 10.45 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei. Auf der Kreisstraße 7359 zwischen Öpfingen und Pfraunstetten hatten sie auf Höhe Niederhofen ein Auto im Graben stehen sehen. Darin befand sich auf dem Fahrersitz die 64-jährige Fahrerin. In der Hand hielt sie eine Flasche Wein.

Keine Erinnerungen

Eine Streife des Polizeireviers Ehingen fuhr sofort an. Gegenüber den Beamten gab die Frau an, sich nicht erinnern zu können, wie sie an die Örtlichkeit gekommen war. Zusätzlich zu der halb leer getrunkenen Flasche Wein fanden die Polizisten noch einen geleerten Flachmann bei der Fahrerin. Ein Alkoholttest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Die Frau musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihre Fahrzeugschlüssel und -papiere wurden einbehalten. Das Fahrzeug der 64-Jährigen wurde abgeschleppt. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen