Öpfingen zieht ins Halbfinale ein

Lesedauer: 2 Min
no

Die Regionenliga-Fußballerinnen der SG Öpfingen sind mit einem 7:0-Kantersieg gegen den Kreisligisten SGM Bronnen/Alb-Lauchert ins Halbfinale des Bezirkspokalwettbewerbs eingezogen.

Bezirkspokal: SGM Bronnen/Alb-Lauchert – SG Öpfingen 0:7 (0:4). - Tore: 0:1, 0:4, 0:7 Tatjana Bitterle (20., 42., 64.), 0:2, 0:3 Laura Engel (28., 31.), 0:5 Isabell Blaser (55.), 0:6 Carina Heilig (59.) - Im Duell der SGM Bronnen/Alb-Lauchert und der SG Öpfingen wurde Öpfingen als zwei Klassen höher spielendes Team ihrer Favoritenrolle gerecht. Von Beginn zeichnete sich ab, dass der heimische Kreisligist das Tempo der Öpfingerinnen nicht über 90 Minuten mitgehen kann. Zwar taten sich die Gäste laut Trainer Cemal Güney anfänglich noch schwer, mit den Platzgegebenheiten vor Ort zurechtzukommen, von Minute 15 an überzeugte die SGÖ spielerisch aber immer mehr. Das Geschehen wurde nach dem 1:0-Führungstreffer zu weiten Teilen von den Gästen bestimmt. Vor das SGÖ-Tor kam die Heimelf laut Güney „kaum“. „Mit weiteren guten Kombinationen haben wir die Führung immer weiter ausgebaut“, so Güney, der zufrieden war mit dem Ausgang der Partie. „Wir haben gut gespielt.“ Wichtig war dem Trainer auch, dass Spielerinnen, die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen, diesmal mehr Einsatzzeit erhielten. Mit dem Sieg steht Öpfingen im Pokal-Halbfinale. „Jetzt haben wir den Pokalsieg im Blick“, sagt Güney. Ziel ist aber zunächst der Einzug ins Endspiel; Gegner und Datum des Halbfinals stehen bislang noch nicht fest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen