Öpfingen peilt Halbfinale an

Lesedauer: 2 Min
no

In der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals der Frauen treffen die Fußballerinnen der SG Öpfingen am Donnerstag, 3. Oktober, auf den Kreisligisten SGM Bronnen/Alb-Lauchert. Die Favoritenrolle für das Spiel ist klar an den Regionenligisten aus Öpfingen vergeben.

Bezirkspokal: SGM Bronnen Alb-Lauchert – SG Öpfingen (Donnerstag, 11 Uhr). - Im Duell der SGM Bronnen/Alb-Lauchert und SG Öpfingen übernimmt die SG Öpfingen als zwei Klassen höher spielendes Team die Favoritenrolle. Nachdem die Kreisligamannschaft Bronnen/Alb-Lauchert in der ersten Runde des Bezirkspokals ein Freilos erhalten hatte, setzte sie sich im zweiten Spiel mit 1:0 nach Verlängerung gegen die gleichklassige SGM Bad Saulgau/Renhardsweiler durch. Am Donnerstag bekommt es der Kreisligist jedoch mit einer anderen Hausnummer zu tun.

Obwohl die SG Öpfingen zuletzt in der Regionenliga nicht siegreich war, gewann das Team von Trainer Cemal Güney nach Freilos in der ersten Runde ihr zweites Spiel im Pokalwettbewerb gegen die gleichklassige SG Dettingen 3:2. Güney sieht dem Spiel gegen die SGM Bronnen/Alb-Lauchert optimistisch entgegen. „Wenn meine Spielerinnen ihre normale Leistung abrufen, können wir als Sieger vom Platz gehen“, sagt Güney. Das Erreichen des Halbfinals soll seiner Mannschaft als Anreiz dienen. Trotz positiver Einstellung vergisst Güney nicht, dass der Pokalwettbewerb laut eigener Aussage „eigene Regeln schreibt“. Die SGÖ will den Gastgeber nicht unterschätzen. Hinter dem Einsatz von Asena Tanriverdi steht noch ein Fragezeichen. Sarah Blakowski kehrt nach längerer Verletzungspause zurück in den Öpfinger Kader.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen