Julia Schneider sichert sich die S-Siegerschleife

Lesedauer: 3 Min
 Stefanie Fels vom gastgebenden RV Moosbeuren belegte auf dem Pferd „Bob“ in der A*-Dressur den sechsten Platz.
Stefanie Fels vom gastgebenden RV Moosbeuren belegte auf dem Pferd „Bob“ in der A*-Dressur den sechsten Platz. (Foto: SZ- khb)

Mit einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A, die Nicole Kohler aus Rißegg mit „Fontalora“ für sich entschied, ist der Reitverein Moosbeuren am Freitag in sein diesjähriges Dressurturnier gestartet. In neun Prüfungen vom einfachen Reiterwettbewerb über zwei M-Prüfungen bis zur hochkarätigen Dressurprüfung der Klasse S waren an den drei Turniertagen mehr als 250 Paare am Start.

Zum Turnierhöhepunkt traten am Sonntagnachmittag 23 Reiter mit ihren Spitzenpferden zur S-Prüfung an. Die S-Siegerschleife nahm Julia Schneider aus Rottweil mit nach Hause. Sie erritt mit „Rockingham“ 792,50 Punkte.

Bereits am Samstag hatten zwei M-Prüfungen auf dem Turnierplan gestanden. In der Zwei-Sterne-M-Dressur siegte Ines Knoll aus Ostrach auf „High Noon“, die Ein-Stern-M-Prüfung wurde in zwei Abteilungen gewertet. In der ersten Abteilung setzte sich Freya Bistritz aus Singen mit dem Pferd „Fürstentusch“ durch, Siegerpaar der zweiten M-Abteilung waren Nicole Kohler aus Rißegg und „Franzel“. Mit „Ginger Lily“ ritt Melanie Ehrenfeld aus Munderkingen in dieser Prüfung auf den fünften Platz. Peter Endris aus Ehingen landete mit „Gräfin Gloria“ auf dem 17. M-Platz, die beiden Munderkinger Dressurreiter Melanie Ehrenfeld und Norbert Diehr-Selg ritten mit ihren Pferden „Karibik Kiss“ und Dyck“ auf die M-Plätze 21 und 22. Auf Kandare geritten wurde eine L-Prüfung am Sonntagmorgen. Diese Prüfung entschieden Katharina Jürges und „Diamonds Dream“ aus Illertissen für sich. In der L-Dressur geritten auf Trense siegten Victoria Ammann und „Despina“ aus Rißegg. Die Moosbeurer Dressurreiterin Stefanie Fels landete mit „Bob“ auf dem 14. Platz der L-Trense-Prüfung, ihre Stallkollegin Carmen Küpfer und „Weltschneider“ ritten auf den 18. Platz dieser Prüfung und die Munderkinger Reiterin Sara Diesenbacher erreichte auf „Hot Chilli Pepper“ den 15. L-Platz.

In der A*-Dressurprüfung platzierten sich Stefanie Fels und „Bob“ auf dem sechsten Rang. Jeanette Rehbein, ebenfalls aus Moosbeuren, ritt in diesem Wettbewerb mit „Donna Rubina“ auf den 16. Platz. Im Dressurwettbewerb belegten Jeanette Rehbein und „Donna Rubina“ den achten Rang. Vivian Proppe aus Ehingen auf „Champ of Cassedy“ und Nina Gaus aus Munderkingen mit „Bazooka“ waren die Siegerpaare des Reiterwettbewerbs, der am Sonntagvormittag beim Moosbeurer Dressurturnier für Nachwuchsreiter angeboten wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen