Ex-Fußballprofis trainieren Oberstadioner Schüler

Lesedauer: 2 Min
 Stefan Minkwitz (blaues Trikot) fand aufmerksame Zuhörerinnen und Zuhörer.
Stefan Minkwitz (blaues Trikot) fand aufmerksame Zuhörerinnen und Zuhörer. (Foto: Karl-Heinz Burghart)
khb

Am Dienstagvormittag sind zwei lizenzierte Fußballtrainer in die Oberstadioner Christoph-von-Schmid-Schule gekommen, um mit den rund 90 Grundschülern aus allen vier Klassen zu trainieren.

„Wir sind eine Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“, betonte Schulleiter Tobias Tress, „da passt der Kinder-Fußballtag gut ins Konzept“. Unter der Schirmherrschaft von Staatssekretär Thomas Bareiß hat die Stuttgarter Firma „Future-Sport“ der Schule den Fußballtag für Kinder angeboten und in der Region um Sponsoren geworben. „Neun Firmen haben sich bereit erklärt, als Sponsoren den Tag rund um den Fußball zu finanzieren“, freute sich der Rektor.

So kamen am Dienstagmorgen Stefan Minkwitz und Markus Rieger, beide ehemalige Profi-Fußballer und Trainer beim DFB, um zunächst mit den Erst- und Zweitklässlern, später mit den Schülern der dritten und vierten Klasse, ein „professionelles Fußballtraining“ zu starten und anschließend zu kicken. „Die Schule in Oberstadion hat sehr gute Sportanlagen“, betonte Minkwitz und freute sich, dass „die Schüler sehr viel Spaß an Bewegung haben“. „Der Kinder-Fußballtag war eine tolle Sache für unsere Schüler. Bei tollem Wetter hat es allen sehr viel Spaß gemacht mal mit echten Fußball-Profis zu trainieren“, sagte Schulleiter Tress.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen