Erfolge der heimischen Reiter bei Moosbeurer Turnier

Lesedauer: 3 Min
 Simon Kehrle auf „Lomby“ vom gastgebenden RV Moosbeuren platzierte sich in einer Springprüfung der Klasse A**.
Simon Kehrle auf „Lomby“ vom gastgebenden RV Moosbeuren platzierte sich in einer Springprüfung der Klasse A**. (Foto: khb)

Nach dem Auftakt des diesjährigen Springturniers des Moosbeurer Reitvereins am Maifeiertag sind die Wettbewerbe im Springparcours am Wochenende weitergegangen. Auf dem Turnierplan standen neun Springprüfungen, die vom Führzügel-Wettbewerb der allerjüngsten Reiter bis zu anspruchsvollen M-Prüfungen reichten.

Turnierhöhepunkt des Moosbeurer Springturniers war das Abschluss-Springen am Sonntagnachmittag, bei dem sich 13 Reiter und Pferde den Anforderungen des „Dr.-Fritz-Mohr-Gedächtnisspringens“, einer Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde, stellen mussten. Siegerpaar waren Stefan Dudik von den Pferdesportfreunden in Munderkingen und „Cimba“. Die Moosbeurer Reiter Christian Rittelmann und Jürg Küpfer ritten mit ihren Pferden „Corona“ und „Crystal“ auf den dritten und fünften M-Platz. Die Munderkingerin Fabiola Dom wurde mit „Dona Lara“ Achte des M-Springens.

Bereits am Samstag war auf der Moosbeurer Reitanlage eine Punkte-Springprüfung der Klasse M* ausgetragen worden, die ebenfalls der Munderkinger Stefan Dudik auf „Cimba“ für sich entschied. Seine Stallkollegin Fabiola Dom ritt mit „Dona Lara“ auf den fünften Platz und Christian Rittelmann vom gastgebenden Reitverein Moosbeuren erreichte auf „Corona“ den achten Platz „im Punkte-M“ am Samstag.

In den „Springprüfungen der Klasse L mit steigenden Anforderungen“ am Samstag siegte der Moosbeurer Reiter Jürg Küpfer auf „Crystal“ und Sieger des L-Springens am Sonntag waren Heribert Lerch vom RFV Ingoldingen und „Giovanni“. Die L-Springpferdeprüfung konnte Sabrina Reeb vom RC Bach auf „Candyman“ für sich entscheiden. In dieser Prüfung qualifizierte sich Jannik Kästle mit „Cinaback“ auf dem dritten Platz.

In zwei Abteilungen wurde das A**-Springen am Sonntagmorgen gewertet. Die Siegerpaare waren Silke Dasch aus Munderkingen auf „For Persian“ und Jannik Kästle aus Öpfingen auf „Nabuco“.

In dieser Prüfung platzierten sich die Moosbeurer Paare Lara Kutz und „Collier“ sowie Simon Kehrle auf „Lomby“ auf den Rängen vier und fünf. Mit ihrem zweiten Pferd „Cordial“ ritt die Munderkingerin Silke Dasch auf den vierten A**-Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen