Obermarchtaler Gasthaus Kreuz feiert 20-jähriges Bestehen

Lesedauer: 4 Min
Rebel Guns aus Biberach spielen heute im Kreuz.
Rebel Guns aus Biberach spielen heute im Kreuz. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Seit 20 Jahren organisiert Herbert „Rich“ Knab für seine Gäste Konzerte und Kleinkunstauftritte im Obermarchtaler Gasthaus Kreuz. Der runde Geburtstag wird mit Konzerten gefeiert.

Am 24. Oktober 1998 weihte Bluesmusiker Werner Dannemann mit seinen „Friends“ den rappelvollen Saal ein. So etablierte sich unweit des Obermarchtaler Klosters ein Liveclub. Im Laufe der Jahre lotste Rich Knab echte Hochkaräter in sein Lokal. Auf der Bühne standen neben Gunter Gabriel unter anderem auch Anyone’s Daughter, Bonfire, Birth Control, Chroming Rose, Guru Guru, Anne Haigis, Jane, Knorkator und die walisische Rocklegende Man.

Etwa 500 Konzerte sind es bisher gewesen, schätzt der Wirt. Oft buchte er die Musiker noch kurz vor ihrem Durchbruch zu günstigen Konditionen. So steuerten auch schon Newcomer wie Die Apokalyptischen Reiter, Kissin’ Dynamite, The New Roses, Ektomorf und Mother’s Cake das „Kreuz“ an – heute sind diese Bands international erfolgreich.

Die Bands, die in der Obermarchtaler Kneipe auftreten, kommen aus Spanien, Ungarn, England, Australien oder den USA. Obwohl sehr oft Angebote bekannter Acts ins Haus schneien, habe Kreuz-Wirt Rich Knab auch immer noch ein Ohr für junge unbekannte Formationen aus der Region, teilt er mit.

Rebels Guns präsentieren Debütalbum

Oberschwäbischer Southern-Rock ist am Samstag, 6. Oktober, angesagt. Rebel Guns aus Biberach präsentieren nach mehreren erfolgreichen Auftritten im „Kreuz“ ihr Debütalbum „Steam & Steel“. Im Vorprogramm heizt die Band Angry Moses ein. Auch The Soap Girls sind in der Kulturkneipe keine Unbekannten. Das Duo steht für rotzige Rock-Kracher zwischen Grunge und Punk und ein schrilles „Punk-Bitches“-Image. Am Donnerstag, 11. Oktober, steht ein weiteres Konzert der beiden Südafrikanerinnen an. Als Support-Act bringen sie die Londoner Band The Franklyns mit. Am Freitag, 19. Oktober, geben Bonfire ein Gastspiel. Die Ingolstädter Urgesteine um Bandgründer Hans Ziller gehören nach mehr als 1500 weltweit absolvierten Gigs zu den meist gebuchten Hardrock-Formationen. Bonfire kommen bereits für ihren vierten Auftritt nach Obermarchtal. Im Tourgepäck hat die Band ihr 16. Studioalbum „Temple Of Lies“, das im Frühjahr veröffentlicht wurde.

Mit The Woodpeckers aus Nagold debütiert am Samstag, 27. Oktober, eine Cover-Metalband im „Kreuz“. Mehr als 900 Konzerte haben die Musiker seit der Bandgründung im Jahr 1992 gespielt. Aus Luzern reisen die Hardrock-Routiniers von Crystal Ball an. Am Dienstag, 30. Oktober, stellt das Quintett um Frontmann Steven Mageney sein neues Album „Crystallizer“ vor.

Schlusspunkt am 31. Oktober

Den Schlusspunkt zum Jubiläumsprogramm „20 Jahre Konzerte im Kreuz“ wird am Mittwoch, 31. Oktober, das Biberacher Hardrock-Trio Kinda Like setzen. Bei dem Ableger der AC/DC-Tributeband Powerage sind Genre-Klassiker wie „Ace Of Spades“ oder „War Pigs“ gut aufgehoben.

Für alle Auftritte wurde ein Vorverkauf eingerichtet. Tickets gibt es unter anderem im „Kreuz“. Die Konzertbeginne variieren zwischen 20.30 und 21.15 Uhr. Genauer über die Anfangszeiten informieren kann man sich auf der Webseite www.kreuz-obermarchtal.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen