Kolpingfamilie hat einen neuen Vorsitzenden

Lesedauer: 2 Min
Ausgeschiedene und neue Mitglieder des Vorstands der Kolpingsfamilie Obermarchtal.
Ausgeschiedene und neue Mitglieder des Vorstands der Kolpingsfamilie Obermarchtal. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Die Generalversammlungen der KLJB und der Kolpingsfamilie hat kürzlich im Torbogensaal in Obermarchtal stattgefunden. Zunächst haben sich die Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung getroffen. Die Vorsitzende Vanessa Fuchs eröffnete die Sitzung mit einem großen Lob an alle Mitglieder. Das vergangene Jahr sei wieder ein voller Erfolg gewesen und der Spaß sei auch nicht zu kurz gekommen. Auch der Schriftführerbericht von Judith Österle und der Kassierbericht von Isabell Schleicher bestätigten diese Einschätzung.

Im Anschluss an die Sitzung fand die Generalversammlung der Kolpingsfamilie statt. Markus Kobylka konnte die Worte seiner Vorstandskollegin nur weiter bekräftigen. Johannes Striegel berichtete in seinem Schriftführerbericht mit der einen oder anderen lustige Anekdote über das vergangene Jahr. Auch die Kolpingsfamilie konnte, laut dem Kassenbericht von Florian Burgmaier, ein erfolgreiches Jahr verzeichnen.

Im Anschluss an die Berichte standen bei der Kolpingfamilie in diesem Jahr turnusgemäß die Wahlen des Präses, des Vorsitzenden, des Schriftführers und des Jugendvertreters an. Markus Kobylka legte sein Amt als Vorsitzender nach vierjähriger Arbeit ab. Andreas Dreher wurde von den Mitgliedern zum neuen Vorsitzenden gewählt. Das Amt des Schriftführers ging in diesem Jahr von Johannes Striegel an Samuel Stöhr über. Da Andreas Dreher zum Vorsitzenden gewählt wurde, musste auch das Amt des Jugendvertreters neu besetzt werden. Dieses übernimmt Christof Dreher. Als Präses der Kolpingsfamilie Obermarchtal wurde der, für die Seelsorgeeinheit Marchtal zuständige, Pfarrer Gianfranco Loi gewählt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen