Hauptberuflicher Diakon für die Seelsorgeeinheit

Lesedauer: 2 Min

Johannes Hänn wird jetzt auch hauptberuflich Diakon.
Johannes Hänn wird jetzt auch hauptberuflich Diakon. (Foto: : eis)
Schwäbische Zeitung

Alle pastoralen Stellen der Seelsorgeeinheit Marchtal werden ab dem 1. August wieder besetzt sein, das teilt Pfarrer Gianfranco Loi mit. Seit Jahren war die stellen eines Gemeindereferenten oder hauptberuflichen Diakons in der Seelsorgeeinheit vakant.

Die Personalkommission des Bischöflichen Ordinariats in Rottenburg, unter Vorsitz von Bischof Gebhard Fürst hat nun die Bewerbung des Diakons Johannes Hänn angenommen. „Darüber freuen wir uns wirklich sehr“, so der Pfarrer.

Diakon Johannes Hänn wird ab dem 1. August hauptberuflich als Diakon in der Seelsorgeeinheit tätig sein. Diese Stellenneubesetzung ermögliche der Seelsorgeeinheit nun auch, neue pastorale Felder und Aufgabengebiete in den Blick zu nehmen. „Ganz herzlich danken wir der Diözesanleitung für die Annahme der Bewerbung, so dass nun innerhalb eines Jahres alle vakanten Stellen besetzt werden konnten“, schreibt Gianfranco Loi. Ein herzlicher Dank gelte auch Johannes Hänn, der sich nach 35 Jahren Tätigkeit in der Klinik Zwiefalten, nun neuen Aufgaben widmen möchte.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen