Harley-Fahrer verletzt sich bei Unfall schwer

Lesedauer: 1 Min
Polizei
Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. (Foto: Jens Büttner/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

Schwere Verletzungen hat sich ein Harley-Davidson-Fahrer bei einem Unfall am Sonntag bei Obermarchtal zugezogen, das teilt das Polizeipräsidium Ulm mit.

Gegen 13.45 Uhr war der Harley-Fahrer zwischen Dietelhofen und Reutlingendorf unterwegs. In einer Rechtskurve kam er auf die Gegenfahrbahn. Dort war ein Audi unterwegs. Der Zweiradfahrer streifte den Wagen. Dabei verletzte er sich schwer. Rettungskräfte brachten den 52-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Feuerwehrmänner aus Obermarchtal und Reutlingendorf reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenem Öl. Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Fahrer sorgten selbst dafür, dass sie von der Unfallstelle geholt wurden. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 5000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen