Bürgermeister ehrt verdiente Blutspender

Lesedauer: 2 Min
Die Blutspender Timo Schleicher (v.l.), Fabian Barth, Wolfgang Buck und Erika Huber wurden von Bürgermeister Martin Krämer (r.)
Die Blutspender Timo Schleicher (v.l.), Fabian Barth, Wolfgang Buck und Erika Huber wurden von Bürgermeister Martin Krämer (r.) und DRK-Bereitschaftsleiter Karl Faad geehrt. (Foto: Sz- eis)

Seine zweite Gemeinderatssitzung hat Obermarchtals neu gewählter Bürgermeister Martin Krämer am Dienstag genutzt, um verdiente Blutspender zu ehren. Von den sieben Spendern, die geehrt werden sollten, waren vier gekommen.

Timo Schleicher erhielt für zehn Blutspenden die Goldene Ehrennadel mit eingravierter Spendenzahl vom DRK-Bereitschaftsleiter Karl Faad überreicht. Von der Gemeinde gab es für ihn wie für die übrigen Spender eine Urkunde und eine Flasche Rotwein. Für 25 Blutspenden wurde Erika Huber geehrt. Wolfgang Buck wurde am Dienstag für 50 Spenden geehrt und sogar 75 Mal beim Blutspenden war Fabian Barth.

Spende schenken Zeit

Bürgermeister Martin Krämer und Bereitschaftsleiter Karl Faad dankten den Spendern für ihren Einsatz. „Mit ihrem Blut spenden sind Kranken zusätzliche Zeit“, betonte der Schultes. Faad wies daraufhin, dass in Deutschland täglich 15 000 Blutkonserven benötigt werden. „Deshalb ist es wichtig, Stammspender zu halten und weitere Erstspender zu gewinnen“, so der Bereitschaftsleiter. Er dankte zudem der Gemeinde für die Bereitstellung der Mehrzweckhalle für die Blutspendeaktionen und den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich hier engagieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen