Spezialeinheit sollte Mörder stellen

Videodauer: 00:32
Regio TV

Vor zwei Monaten wurde in Neu-Ulm ein 37-jähriger Kickboxer erschossen. Wie jetzt bekannt wurde, rückte noch in der Mord-Nacht ein Sondereinsatzkommando in Ludwigsfeld an, um einen möglichen Täter festzunehmen. Nach Medienberichten wurde die Spezialeinheit aus München wegen einer verdächtigen Person gerufen, musste dann aber wieder abrücken.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen