Weil er keine Zigaretten bekommt: 16-Jähriger geht mit Flasche auf Fußgänger los

Lesedauer: 2 Min
Blaulicht
Bei dem Angriff bei Lonsee wird ein Jugendlicher im Gesicht verletzt. Dessen Freund erleidet einen Handbruch, weil er dazwischen gehen will. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Weil er keine Zigaretten bekam, hat ein 16-Jähriger am frühen Sonntagmorgen bei Lonsee zwei junge Männer verletzt. Er ging nach Angaben der Polizei mit einer Flasche auf sie los. Der namentlich bekannte Schläger konnte aber laut Polizei bislang noch nicht angetroffen werden.

Demnach befanden sich zwei Freunde gegen 1 Uhr auf dem Weg nach Hause. Am Ortseingang von Ettlenschieß, in der Scheibenstraße, wurden sie von dem 16-Jährigen angesprochen. Er fragte nach Zigaretten.

Als ihm die verweigert wurden, soll er laut Polizei gedroht haben mit seiner mitgeführten Flasche zuzuschlagen. Seine Drohung setzte er unvermittelt um.

Einer der beiden Freunde, ein 19-Jähriger, konnte den Schlag mit der Flasche etwas abmildern. Er erlitt aber eine Wunde im Gesicht.

Als der Schläger nochmals ausholte, ging der 15-jährige Freund des Geschädigten dazwischen. Er erlitt durch den zweiten Schlag einen Bruch an der Hand.

Die Geschädigten riefen die Polizei. Beide wurden im Krankenhaus ärztlich versorgt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen