Sperrung wegen Bauarbeiten: B10 demnächst nur halbseitig befahrbar

Lesedauer: 2 Min
 Die B10 ist ab kommender Woche bei Geislingen nur noch halbseitig befahrbar. Der Grund sind Bauarbeiten an einem neuen Radweg.
Die B10 ist ab kommender Woche bei Geislingen nur noch halbseitig befahrbar. Der Grund sind Bauarbeiten an einem neuen Radweg. (Foto: dpa / Sebastian Kahnert)
Schwäbische Zeitung

Die B10 zwischen Geislingen und Ulm ist ab Montag, 19. August, in Fahrtrichtung Ulm nur noch halbseitig befahrbar. Der Grund sind Bauarbeiten am neuen Radweg entlang der B10, die durch das Land Baden-Württemberg vorgenommen werden. Die Bauarbeiten sind bis einschließlich 18. Oktober 2019 angesetzt.

Wie die Geislinger Stadtverwaltung mitteilt, können Autofahrer die Geislinger Steige in beide Richtungen befahren, jedoch gibt es in beiden Fahrtrichtungen eine Ampel, die den Verkehr regelt. Es muss während dieser Zeit mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Darüber hinaus ist das Abbiegen für Fahrzeuge, die von Wittingen kommen, Richtung Geislingen nicht möglich.

Auch Gehwege sind betroffen

Auch der Gehweg auf der Geislinger Steige ist von der Sperrung betroffen und es gibt keine Ausweichmöglichkeit für Fußgänger entlang der B10. Aus diesem Grund ist eine Begehung der Geislinger Steige für Fußgänger nicht möglich.

Wanderer können die Geislinger Steige über den Wittinger Fels weiträumig umgehen. Die entsprechende Umleitung über markierte Wanderwege ist vor Ort ausgewiesen (ab Rohrachtal-Weiher und ab B10 Höhe Abzweig Wittingen).

Zeitgleich Vollsperrung der Weiler Steige

Da es zeitgleich von Montag, 26. August, bis Mittwoch, 28. August, Vollsperrungen auf der Weiler Steige und von Weiler nach Schalkstetten (Kreisstraße 1441) gibt, wird die Baustelle auf der B10 währenddessen unterbrochen und zurückgebaut, um den Umleitungsverkehr nicht zu behindern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen