Neue und alte Sieger beim Berghüler Doppelturnier

Lesedauer: 2 Min
Die Sieger des zweiten Berghüler Tennisturniers (v.l.): Dennis Rösch, Ernst Unfried, Philipp Unfried, Christa Knupfer, Harry Fri (Foto: Anna-Lena Kast)
Schwäbische Zeitung
Anna-Lena Kast

Interessante Ballwechsel, engagierte Spieler und verdiente Sieger: Das zweite Berghüler Doppelturnier der Tennisabteilung des TSV Berghülen ist sowohl für die Organisatoren wie auch für die Teilnehmer und Zuschauer ein voller Erfolg gewesen. Insgesamt 30 Paarungen hatten sich zu dem Turnier angemeldet, welches der Nachfolger des Berghüler Senioren-Cups ist.

Zehn Paarungen und somit insgesamt 20 Teilnehmer mehr als noch beim Turnier im vergangenen Jahr – Tennisabteilungsleiter Martin Brandenburg nannte dies einen „beachtlichen Erfolg“. Er dankte vor allem Julius Kast und Philipp Unfried für die Leitung des Turniers und die gesamte Organisation. Ebenfalls dankte er den Sponsoren: „Ohne die wäre so ein Turnier nicht möglich“, sagte Brandenburg.

Die angetretenen 30 Paarungen haben in den vier Kategorien Damen, Jungsenioren, Senioren und Herren in vier Tagen und in 56 Spielen um die begehrten Plätze auf dem Treppchen gekämpft. Dabei konnten Philipp Unfried und Dennis Rösch aus den eigenen Reihen der Abteilung in der Herren-Konkurrenz den ersten Platz gewinnen. Sie verteidigten ihren Titel aus dem Vorjahr. Christa Knupfer und Karin Stuchl gewannen bei den Damen. Bei den Jungsenioren sicherten sich Uwe Scholz und Klaus Dietz den Platz auf dem obersten Treppchen. Die Berghüler Harry Fried und Ernst Unfried folgten in der Senioren-Konkurrenz auf den ersten Platz im Turnier.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen