Nellinger Wirtschaftsvereinigung setzt auf Jugend

Lesedauer: 4 Min
Im Vorstand der Wirtschaftsvereinigung begrüßt dessen Vorsitzender Herbert Bühler (rechts) den künftigen Assitenten Heiko Bauman (Foto: Claudia Meindl)
Schwäbische Zeitung

Von Claudia Meindl

Nellingen - Kurz und knapp ist die Jahresversammlung der Wirtschaftsvereinigung Nellingen (WVN) ausgefallen. Und das, obwohl ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung stand: die Wahl des Vorstands. Diese ging jedoch völlig unproblematisch vonstatten. Alle Angehörigen des Vereinsvorstands wurden von den 26 stimmberechtigten Mitgliedern in ihren Posten bestätigt. Neu allerdings hinzugekommen ist Heiko Baumann als Assistent. „Wir wollen unser Team einfach verjüngen“, erklärte WVN-Vorsitzender Herbert Bühler am Donnerstagabend in der Nellinger Festhalle. Deshalb wurde der Posten des Assistenten neu geschaffen. „Es ist wichtig, dass wir Kapazitäten im Team haben.“

Das zeigte sich in diesem Jahr, das geprägt war vom Tag des offenen Betriebes und vom zehnjährigen Bestehen der WVN im April. Trotz des Arbeitsaufwands bekannte sich Herbert Bühler zu seiner Aufgabe: „Ich mache diese Aufgabe als erster Vorsitzender wirklich gerne, denn ich habe ein gutes Team.“ Was dieses Team geleistet hatte, zeigte Michael Steffen in seinem Film zum Tag des offenen Betriebes. Er ist in Kürze bei Ulla Rölke im Kreativland und bei der Nellinger Zweigstelle der Volksbank Laichinger Alb zum Preis von 9,90 Euro erhältlich. Dabei werden 1,50 Euro an das Heimatmuseum abgeführt, das sich bereit erklärt hatte die digital aufgearbeiteten Filme des Nellingers Anton Ruber für die Nachwelt zu verwahren. Dieses Projekt möchte die Wirtschaftsvereinigung noch in diesem Jahr angehen. Ruber besitzt etliche alter Filme über Nellingen und Umgebung, die gesichtet, aufgearbeitet und archiviert werden sollen.

„Der Tag des offenen Betriebes war ein voller Erfolg, wie die Vielzahl der Besucher zeigte“, erklärte Schriftführer Kai Bäumler in seinem Jahresrückblick. Zudem erinnerte Bäumler an die neu aufgelegten Infobroschüren der WVN mit der Gemeinde. Diese liegen unter anderem in der Nellinger Zweigstelle der Volksbank Laichinger Alb, bei Elektro Hirschle und im Rathaus aus.

Positiv sieht es bei der Wirtschaftsvereinigung auch hinsichtlich der Finanzen aus: Zum 31. Dezember vergangenen Jahres betrug der Kassenstand 13000 Euro. „Ein guter Kassenstand war auch das Ziel für dieses Jahr, an dessen Ende nach dem Tag des offenen Betriebes es sicherlich ganz anders aussehen wird“, sagte Kassier Frank Ciborovius. Doch schon jetzt lasse sich sagen, dass der Aktionstag für ein deutlich besseres Ergebnis gesorgt habe, als ursprünglich geplant. Voll des Lobes war denn auch Nellingens stellvertretender Bürgermeister Werner Staudenmaier über die Leistung der Wirtschaftsvereinigung und ihrer Mitglieder. „Sie präsentiert die Gemeinde positiv nach außen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen