Nellingen blüht wieder auf

Lesedauer: 4 Min
Kann es kaum abwarten, bis der Tag des offenen Betriebs in Nellingen stattfindet: Herbert Bühler, Vorsitzender der Wirtschaftsve (Foto: Ilja Siegemund)
Schwäbische Zeitung
Ilja Siegemund
Redakteur

Am Tag des offenen Betriebs, der am Sonntag, 29. April, stattfindet, präsentieren sich zahlreiche Nellinger Unternehmen der Öffentlichkeit. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung sind mittlerweile weitestgehend abgeschlossen, sagt Herbert Bühler.

Trotzdem kann und will der Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Nellingen (WVN), die für den Tag des offenen Betriebs verantwortlich zeichnet, die Hände nicht in den Schoß legen. „Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht unterwegs bin und etwas wegen der Veranstaltung bespreche.“ Denn auch für die WVN ist der diesjährige Tag des offenen Betriebs etwas besonderes: Sie feiert heuer ihr zehnjähriges Bestehen.

Shuttlebus befördert Besucher

So besuchte Herbert Bühler, der mit seinen Vorstandskollegen Silke Allgöwer und Ulla Pölke alle Fäden in der Hand hält, auch den Sport-, Reit- und Musikverein sowie Nellingens Bürgermeister Franko Kopp. Schließlich gibt es einiges zu koordinieren, wobei die Nellinger Vereine der WVN kräftig unter die Arme greifen. Vorgesehen ist beispielsweise ein Shuttlebus, der die Besucher durch den Ort fährt. So können sie sich von 11 bis 16 Uhr an den 17 Stationen das Angebot der teilnehmenden Firmen anschauen.

Hinzu kommt die Bewirtung für die Besucher, welche zwei Nellinger Firmen übernehmen. An der Aktion, die zum vierten Mal stattfindet, beteiligen sich etwa 40 Unternehmen; davon sind fünf Betriebe zum ersten Mal mit von der Partie. „In der Region gibt es keine Gemeinde, die im Handwerk so vielfältig aufgestellt ist wie Nellingen“, findet Herbert Bühler. In der Albgemeinde gehen zum Beispiel Schreiner, Maurer, Gipser, Fliesenleger und Elektroniker ihrer Arbeit nach, zählt der Vorsitzende auf.

Erstmals stellt sich beim Tag des offenen Betriebs auch die Gemeindeverwaltung Nellingens vor. Auf einen Stand seiner Firma „Autoteile Laichingen“ will Herbert Bühler allerdings verzichten. „Ich will den Teilnehmern mit ganzer Kraft zur Verfügung stehen“, verdeutlicht er. Zusammen mit Bürgermeister Kopp wolle er jedem Stand einen Besuch abstatten.

Für die aufwändige Organisation der Veranstaltung erhält die WVN Hilfe von vielen Freiwilligen: „Der gesamte Ort ist eingebunden“, sagt Herbert Bühler. Dies sei nur möglich, weil die Harmonie zwischen den Beteiligten stimme.

Während beim vergangenen Tag des offenen Betriebs im Jahr 2009 parallel der sogenannte Bärenlauf die Besucher anlockte, möchten die Verantwortlichen heuer von dem Spektakel absehen. Der Bärenlauf, bei dem die Teilnehmer auf drei Strecken zweieinhalb, fünf oder zehn Kilometer zurücklegen konnten, habe zu sehr von den ausstellenden Betrieben abgelenkt, erinnert sich Herbert Bühler.

Viele Betriebe hätten darum gebeten, den Lauf nicht am Tag des offenen Betriebs zu veranstalten. Deshalb findet er voraussichtlich im Jahr 2013 statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen